Galerie Lokschilder

DB 1949 - 1968

 

 

Deutsche Reichsbahn West (DRw)
Deutsches Bundesbahn (DB)

 

 

Die nach dem zweiten Weltkrieg verbliebenen Hauptbesatzungszonen wurden in zwei Bereiche eingeteilt: Deutsche Reichsbahn West (DRw) und Deutsche Reichsbahn Ost (DRo). In der britischen Besatzungszone erhielten die Lokomotiven zum Teil die Anschrift "BRITISH". Ebenso wurden alle von den feindlichen Truppen beschlagnahmten Lokomotiven mit der Aufschrift "ALLIED FORCES" versehen. In der französisch besetzten Zone (Saarland) wurde die Bezeichnung "SAAR" angebracht. Am 01.01.1957 wurden die Bahnen der "SAAR" in die Deutsche Bundesbahn eingegliedert.

Diese Galerie hier beschäftigt sich mit den Zonen der westdeutschen Besatzungsmächten (DRw), welche in "Deutsche Bundesbahn" umfirmiert wurden.

Mit Wirkung vom 07. September 1949 wird die Bezeichnung "Deutsche Reichsbahn" im vereinigten Wirtschaftsgebiet in "Deutsche Bundesbahn" (DB) geändert, das Saarland kam zum 01. Januar 1957 dazu.

Als Hoheitszeichen der DB wurde der Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" festgelegt. Darunter fallen im allgemeinen auch Fahnen, Flaggen, Wappen, Abzeichen und Dienstsiegel. Sie repräsentieren die entsprechende Gesellschaft (auch wenn sie anfänglich von den jeweiligen Besatzungsmächten (Amerika, England, Frankreich) geführt wurden.

Mit Verfügung 21.215 Fkl 22/3 vom 25. Januar 1950 ordnete die Hauptverwaltung an, dass bei Neubau von Triebfahrzeugen die Bezeichnungen "Deutsche Bundesbahn" anstelle "Deutsche Reichsbahn" und "ED" für die Eisenbahndirektion anstelle "RBD" zu verwenden sind.

Die HVB ordnete mit Verfügung 21.213 Fke 32 vom 11. Februar 1953 die Ausrüstung von Lokomotiven mit Alugussschildern an. Der "Anbau von Lokschildern aus Metall" nach Verfügung 21.213 Flde 9 vom 1. Oktober 1954 ging als Sonderarbeit Nr. 177 in die Betriebsbücher ein. Als Schriftart war fette Engschrift nach DIN 1451 vorgeschrieben.

Die Schilder wurden von der DB an verschiedene deutsche Gießereien in Auftrag gegeben. Die Schilder mussten mit dem Material und dem Logo des jeweiligen Herstellers gekennzeichnet werden. Die Gussschilder und die Nietschilder wurden in verschiedenen Ausbesserungswerken und Betriebswerken bis 31.Dezember 1967 angebracht.

Die DB firmierte bis 31.12.1993. Die Deutsche Bundesbahn (DB) vereinigte sich mit der Deutschen Reichsbahn Ost (DRo) zur "Deutschen Bahn Aktiengesellschaft" (DB AG) am 1. Januar 1994.

 

Gezeigt werden in dieser Galerie Lokschilder der DB.

Lokschilder, welche vor offiziellen Auftragsvergabe von der DB gefertigt und angebracht wurden, werden in einer separaten Galerie "provisorische Schilder der DB" behandelt.

 

 

 

 

Elektrolokomotiven

Für die DB haben folgende Firmen Schilder hergestellt:

  • Pinter, Schwelm/Overath

  • Rittel, Köln

  • Garthe, Ennepetal

  • Schmidt, Bonn

  • Henschel

  • Schilder aus Aw/Bw-Anfertigungen (z.B. Hannover-Leinhausen - HL)

Ausführung Ausführung Ausführung Ausführung Ausführung
Niet-Alu-Rund (NAlR) Niet-Alu-Spitz (NAlS),
Niet-Alu-Groß
 (NAlG),
Niet-Alu-Breit
(NAlB)

Guss-Alu-Groß
(GAlG)

Niet-Messing-Rund
(
NMsR),
Niet-Messing-Spitz
(NMsS),
Guss-Alu-Groß, eloxiert
(GAlG-el
)

gemalte Schilder
- - DB, E03 001 Guss-Alu-Groß, Frontschild
Frontschild
- -
- - DB, E03 003, Guss-Aluminium-Groß

DB, E03 003, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite

Gusszeichen

als schöner Satz:
DB, E03 003 Guss-Alu-Groß, ein schöner Satz!
- -
- - DB, E03 004, GAlG, Frontschild

ein weiteres Schild:
DB, E03 004, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild

DB, E03 004,
GAlG
DB, E03 004, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild von oben

- -
- - - - E04 hatte vorne und hinten lackierte Schilder
- - DB, E10 001 Guss-Aluminium-Groß

Rückseite

Gusszeichen

als sehr schöner Satz:
DB, E10 001, Guss-Aluminium-Groß, ein schöner Satz

- -
- - DB E10 002, Guss Alu Groß, ein wunderschöner Satz!

ein schöner Satz
Gusszeichen

- -
- - DB, E10 003, Guss-Aluminium-Groß

DB, E10 003, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite

Gusszeichen

ein weiteres Schild:
E10 003 Guss Alu Groß, Frontschild

- -
- - DB, E10 004 Guss Alu Groß - -
- - DB, E10 005 Guss-Aluminium-Groß, ein sehr schöner Satz

ein schöner Satz
 Gusszeichen

ein weiteres Schild:
DB, E10 005, Guss-Aluminium-Groß

- -
- - DB, E10 101, Guss-Aluminium-Groß

erste E10-Serienlokomotive

- -
- - DB, E10 104 Guss-Aluminium-Groß - -
- - E10 106 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E10 130 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild (GAlG-F)

Frontschild

Rückseite

- -
- - DB, E10 139 Guss Alu Groß, ein schöner Satz - -
- - - -
DB, E10 146 Niet Alu Rund

E + Platte: Gusskörper,
Ersatzschild, genietet.
Anfertigung:
Aw Freimann

DB, E10 146 Niet Alu Rund

E10 146, NAlR
Ziffern 120mm,
"E" 140mm
,

Rückseite

DB, E10 146 Niet Alu Rund

Rückseite E10 146

- -
- - E10 162 Guss Alu Groß - -
- - DB, E10 166 Guss Alu Groß,  Bw-Stuttgart, Satz

Satz

Rückseite

- -
- - E10 177 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E10 180 Guss-Alu-Groß, Satz

GAlG, Satz

ein weiteres Schild:
DB, E10 180, Guss-Aluminium-Groß, Satz

Satz

- -
- - DB, E10 197, Guss-Aluminium-Groß (GAlG), Satz

Satz

Rückseite

- -
- - DB, E10 205, Guss-Aluminium-Groß, Satz, mit Nr. 115 205-7 auf Lokblech

GAlG,
Satz

- -
- - DB, E10 211, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild (GAlG-F)

Frontschild

Rückseite

- -
- - DB, E10 220 Guss Alu Groß, 2 Zweier

verschiedene "2"er

- -
- - DB, E10 227 Guss Alu Groß, 2 Zweier, ein schöner Satz

verschiedene "2"er

- -
- - DB, E10 241 Guss-Alu-Groß

Zweitbeschilderung von E10 1241

- -
- - DB,  E10 242 und 1242, Guss-Aluminium-Groß

DB, E10 242 GAlG,
Zweitbeschilderung von E10 1242

- -
- - DB, E10 251 Guss-Alu-Groß, Frontschild, Rheingold-E10 für 6 Wochen, Satz

Frontschild,
Rheingold-E10 für 6 Wochen, Satz

 E10 250 - 254

ein weiteres Schild:
DB, E10 251, Guss-Aluminium-Groß, Seitenschild

Seitenschild

- -
- - DB, E10 253, Guss-Aluminium-Groß, Satz, TEE-Lok für 6 Wochen

Satz

TEE-Lok für 6 Wochen

- -
- - DB, E10 287 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

letzte "Kasten-E10"
mit R+E = 160t

- -
- - Deutschland (BRD), Lokschild der DB: E10 288, Guss-Aluminium-Groß (GAlG).

E10 288 und 289
mit R+E = 170t

- -
- - E10 288 und 289
mit R+E = 170t
- -
- - R+E = diese Angabe entfiel
ab E10 290.
R = Reisezug
E = Eilzug
- -
- - Seitenschild der E10 299 in Ausführung Guss-Alu-Gross. Schild der Lokomotive, mit der Schnellfahrversuche unternommen wurden. Mit den Erfahrungen dieser Motoren und Drehgestellt wurde die Baureihe E03 gebaut ! Diese Versuche wurden mit der E10 299 und E10 300 unternommen. - -
- - DB, E10 330 Guss Alu Groß - -
  - E10 331 Guss-Alu-Groß - -
- -

E10 386 Guss Alu Groß, mit spitzer "8" !

mit G.S.V. " 8" !

- -
- - DB, E10 396 Guss-Alul-Groß

ein schöner Satz

- -
- - E10 417 Guss-Alu-Groß - -
- - E10 419 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E10 433 Guss-Aluminium-Groß, ein Supersatz auf Stahlblau

ein Supersatz auf Stahlblau!

- -
- - E10 435 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E10 444, Guss-Aluminium-Groß, Satz

Satz

- -
- - DB, E40 471, Guss-Aluminium-Groß, Satz

Satz

- -
- - DB, E10 472 Guss Alu Groß - -
- - Rheingoldlokomotiven E10:
E10 1239 - 1244
(6 Monate)
E10 250 - 254
(6 Wochen)
E10 1265 - 1270
E10 1308 - 1312

Lackierung:
Beige RAL 1001
Kobaltblau RAL 5013
Schwarzgrau RAL 7021
ab 1965 wurde Kobaltblau durch Purpurrot RAL 3004 ersetzt.

- -
- - E10 1239 Guss-Alu-Groß mit Stempel: GAlSi10Mg EK

Supersatz

- -
- - E10 1240 Guss-Alu-Groß, Rheingold-E10er - -
- - DB, E10 1241 Guss-Alu-Groß, Frontschild, "Rheingoldlokomotive für 6 Monate"

DB, E10 1241 GAlG,
"Rheingoldlokomotive für 6 Monate"

- -
- - DB,  E10 242 und 1242, Guss-Aluminium-Groß - -
- - DB, E10 1243 Guss Alu Groß - -
- - DB, E10 1265 Guss Alu Groß, Rückseite: Riffelgrund

Frontschild

Rückseite von E10 1265:
DB, E10 1265 Guss Alu Groß, Rückseite: Riffelgrund, Rückseite

Waffelgrund

ein weiteres Schild:
DB, E10 1265 Guss-Aluminium-Groß

Seitenschild

- -
- - DB, E10 1267, Guss-Aluminium-Groß - -
- - DB, E10 1268 Guss Alu Groß - -
- - Deutschland (BRD), Lokschild der DB: E10 1269, Guss-Aluminium-Groß (GAlS). - -
- - DB, E10 1270 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild

Frontschild,
Rückseite GAlSi 10Mg EK

- -
- - DB, E10 1308, Niet-Aluminium-Groß, Ersatzschild
NAlG, Ersatzschild
DB, E10 1308, Niet-Aluminium-Groß, Ersatzschild, Rückseite
- -
- - E10 1309 Guss Alu Groß, Satz

ein weiteres Schild:
DB, E10 1309 Guss Alu Groß

- -
- - DB, E10 1310 Guss Alu Groß, Frontschild - -
- - E10 1311 Guss-Alu-Groß, Rheingold-E10er - -
- - DB, E10 1312 Guss-Aluminium-Groß, ein schöner Satz

ein sehr schöner Satz,
kurzes "E"

ein weiteres Schild:
DB, E10 1312, Guss-Aluminium-Groß

langes "E".

Rückseite:
DB, E10 1312, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite

- -
- - - E16 01-03 in
Niet-Messing-Rund

E16 02 Niet-Messing-Rund
als Satz und

DB, E16 02 Niet Messing Rund
bei Sonnenlicht

ein weiteres Schild:
DB, E16 02 Niet-Messing-Rund

Rückseite

-
- - -

DB, E16 04 Niet Cupfer Rund, die einzige Lok der DB mit Kupferziffern !!!

E16 04 in Niet-Cupfer-Rund

ein weiteres Schild:
DB, E16 04, Niet-Cupfer-Rund. Einzige E16er mit Kupfernieten

-
- - - E16 05-21 in
Niet-Messing-Spitz

Seitenschild der E16 05 in Niet-Messing-Spitz. Die Maschinen E16 01-04 hatten genietete, runde Messingziffern.

NMsS

-
- - - DB, E16 08 Niet-Messing-Spitz

NMsS

-
- - - DB, E16 09 Niet Messing Spitz

NMsS

ein weiteres Schild:
DB, E16 09 Niet-Messing-Spitz

NMsS

-
- - - DB, E16 12 Niet-Messing-Spitz (NMsS), Anfertigung Bw Freimann

NMsS,
 Anfertigung:
Bw Freimann.

Rückseite

-
- - - DB, E16 15 Niet Messing Spitz, ein schöner Satz

NMsS,
Satz

-
- - - DB, E16 16 Niet Alu Spitz, Satz

NMsS,
Satz

-
- - - DB, E16 17 Niet-Messing-Spitz, Aw-München-Freimann Ziffern

NMsS

-
- - - DB, E16 21 Niet-Messing-Spitz, ein sehr schöner Satz

NMsS,
ein sehr schöner Satz

ein weiteres Schild:
DB, E16 21 Niet-Messing-Spitz

-
- - - - E17 hatte vorne und hinten lackierte Schilder
E18 02
Anfertigung:
Aw Freimann
- - - -
geschraubte und genietete Ziffern der E18 vom Bw Regensburg

Anfertigung:
Bw Regensburg

- - - -

DB, E18 34 Niet Alu Rund, Aw-Freimann Fertigung einer von der DDR zurückgekauften Lok, die keine Schilder mehr hatte_NAlR_jpg.jpg

Einer von der DDR zurückgekauften Lok, die keine Schilder mehr hatte.
Anfertigung:
Aw Freimann

- E 18 054 Guss Alu Groß, ohne Gusszeichen

E18 054 und 055 sind
ohne Gusszeichen

- -
E18 50
Anfertigung:
Bw Regensburg
- E18 055 - -
- DB, E19 01, Niet-Alu-Spitz, Frontschild

Frontschild, gebogen

- - -
- DB, E19 02 Niet Alu Spitz

Frontschild, gebogen

- - -
- DB, E19 11 Niet Alu Spitz, Fronschild, Satz

Frontschild,
gebogen, Satz

- - -
- DB, E19 12 Niet Alu Spitz, ein schöner Satz

Frontschild, gebogen,
ein schöner Satz

- - -
DB, E32 08 Niet-Aluminium-Rund, Anfertigung Bw Regensburger

Anfertigung:
Bw Regensburg

ein weiteres Schild:
DB, E32 08, Niet-Aluminium-Rund (NAlR), Frontschild (4-Loch)

Frontschild (4-Loch)

- - - -
DB, E32 20 Niet Alu Rund

Anfertigung:
Bw Regensburg

- - - -
- - E40 002 Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 003 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E40 004, Guss-Aluminium-Groß - -
- - DB, E40 015 Guss Alu Groß, Satz - -
- - DB, E40 017 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

ein schöner Satz

ein weiteres Schild:
DB, E40 015 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild (GAlG-F)

Frontschild

Rückseite

- -
- - DB, E40 133 Guss-Aluminium-Groß

Die Lokomotive E40 133 wurde mit einer elektrischen Widerstandsbremse umgerüstet und am 14. Juni 1961 in E40 1133 umgezeichnet.

- -
- - DB, E40 137 Guss-Aluminium-Groß

DB, E40 137 GAlG,
spätere E40 1137

- -
- - DB, E40 243, Guss-Aluminium-Groß, ein schöner Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E40 245, Guss-Alulminium-Groß - -
DB, E40 205 Niet-Alu-Rund, Ersatzschild

NAlR,
Ersatzschild: Gegossener Rohling mit "E", auf dem die Ziffern genietet wurden.
Anfertigung:
Aw Freimann

- E40 302 Guss Alu Groß - -
- - E40 384 Guss Alu Groß, Satz - -
- - E40 434 Guss Alu Groß - -
- - E40 437 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E40 444, Guss-Alu-Groß, Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E40 466, Guss-Aluminium-Groß. Interessant: Die umgedrehten "9"

Rückseite

Gusszeichen/
Kennzeichnung

- -
- - DB, E40 481, Guss-Alu-Groß, Frontschild

Frontschild
Rückseite

- -
- - E40 494 Guss-Alu-Groß - -
Lokschild DB, E40 498, Niet-Aluminium-rund. Ersatzschild: Gegossener Rohling mit "E", auf dem die Ziffern genietet wurden.

NAlR,
Ersatzschild: Gegossener Rohling mit "E", auf dem die Ziffern genietet wurden.
Anfertigung:
Aw Freimann

- DB, E40 496 Guss Alu Groß - -
- - - E40 505 Guss Alu Groß, Satz

GAlG-el

Rückseite noch
Gold-eloxiert erhalten

-
- - - DB, E40 523 Guss Alu Groß, Rückseite Messing-eloxiert

GAlG-el

Rückseite noch
Gold-eloxiert erhalten:
DB, E40 523 Guss Alu Groß, Rückseite Messing-eloxiert

-
- - E40 530 Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 539 Guss-Alu-Groß, ein schöner Satz auf Chromoxidgrün
ein schöner Satz
- -
- - DB, E40 603 Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 634 Guss Alu lroß - -
- - DB, E40 653 Guss-Alu-Groß, Fabrikschilder-Satz
Fabrikschilder-Satz
- -
- - DB, E40 662 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E40 666 Guss Alu Groß, eine "teuflische Nummer" ;-) - -
- - DB, E40 681 Guss Alu Groß - -
- - E40.7 gab es nicht mehr mit Lokschildern.
Es wurden welche gegossen, jedoch nicht mehr an den Lokomotiven angebracht.
(Z.B. E40 707)
- -
- - E 40 mit Widerstandsbremse:

Es wurden 31 Exemplare gebaut.

7 Exemplare wurden umgerüstet:
Aus E40 131-137
(*1959)
 wurden:
E40 1131–1137
(Umbau 1960,
umgenummert 1961)

Neulieferung:
E40 163-166
(*1960,
umgenummert 1964 zu
E40 1163–1166)

E40 1309–1316
(*1964)

E40 1552–1563
(*1964 + *1965)

- -
- - DB, E40 1133 Guss Alu Groß

ein weiteres Schild:
DB, E40 1133 Guss-Aluminium-Groß. Die Lokomotiv E40 133 wurde mit einer elektrischen Widerstandsbremse umgerüstet und ab 14. Juni 1961 in E40 1133 umgezeichnet.

Die Lokomotive E40 133 wurde mit einer elektrischen Widerstandsbremse umgerüstet und am 14. Juni 1961 in E40 1133 umgezeichnet.

Die Lokomotiven wurden ab 1968 als EDV-Baureihe 139 bezeichnet. Hinzu kamen weitere 18 Loks durch Umbau aus der Baureihe 110

- -
- - DB, E40 1134 Guss-Alu-Groß, Satz - -
- - DB, E40 1135, Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 1136, Guss-Aluminium-Groß

ein weiteres Schild:
DB, E40 1136, Guss-Aluminium-Groß

- -
- - E40 1137 in Guss-Alu-Groß, einige Maschinen der Baureihe E40 waren mit einer elektrischen Widerstandsbremse ausgerüstet worden und als E40.11, E40.14 und E40.15 bezeichnet worden. - -
- - DB, E40 1309 Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 1313 Guss Alu Groß - -
- - DB, E40 1315 Guss-Alulminium-Groß - -
- - DB, E40 1316, Guss-Aluminium-Groß

DB, E40 1316, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite

- -
- - DB, E40 1552, Guss-Alulminium-Groß

DB, E40 1552, Guss-Alulminium-Groß, Rückseite

- -
- - E40 1555 Guss-Alu-Groß - -
- - E40 1556 in Guss-Alu-Groß, einige Maschinen der Baureihe E40 waren mit einer elektrischen Widerstandsbremse ausgerüstet worden und als E40.11, E40.14 und E40.15 bezeichnet worden. - -
- - DB, E40 1562 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

kleines 70er Schild,
ein schöner Satz!

- -
- -

E41 001 - 071 erfolgte die Ablieferung der Lok mit  Lackierung RAL 5011 Stahlblau. Ab ca. 1962 wurden auch diese Loks in Chromoxidgrün umlackiert.

- -
- - E41 001 Guss Alu Groß, erste Serien-Einheits-Elektrolok der Deutschen Bundesbahn

erste Einheits-Elok!
E41 001-120 hatten
untere Signalleuchten
gemäß DV930/98

- -
- - E41 002 Guss Alu Groß

Henschelguss

ein weiteres Schild:
DB, E41 002 Guss-Allu-Groß, auf Stahlblau

Frontschild
Gusszeichen

- -
- - DB, E41 003 Guss-Alu-Groß

Henschelguss,
Frontschild

- -
- - DB, E41 004 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

Henschelguss,
ein schöner Satz

- -
- - E41 020 in Guss-Alu-Groß, mit Stempel "GAL Si Hus 001 998 30 03" auf der Rückseite. Ein Original-Schild von Henschel&Sohn !

Henschelguss,
Rückseite

- -
- - DB, E41 021, Guss-Aluminium-Groß, Henschelguss

Henschelguss
Rückseite

- -
- - E41 024, Guss-Aluminium-Groß

E41 024, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite
Henschelguss

- -
- - DB, E41 025 Guss Alu Groß. ein schöner Satz

Henschelguss

- -
- - E41 052 Guss Alu Groß

Henschelguss

- -
- - DB, E41 064, Guss-Aluminium-Groß, ein scchöner Satz

Henschelguss,
ein schöner Satz

- -
- - DB, E41 069 Guss Aluminium Groß, ein Supersatz auf Stahlblau

Henschelguss,
ein Supersatz auf Stahlblau!

- -
- - Deutschland (BRD), Lokschild der DB: E41 071, Guss-Aluminium-Groß (GAlG).

Rückseite

- -
- - Ab E41 072 erfolgte die Ablieferung der Lok mit Lackierung in RAL 6020 Chromoxidgrün - -
- - DB, E41 100, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild

Frontschild

Rückseite

- -
- - DB, E41 123 Guss Alu Groß

E41 123 ab Lok und ein abgeschliffenes Schild

- -
- - DB, E41 200 Guss-Alu-Groß, Satz

 Satz

- -
- - E41 244 Guss-Alu-Groß - -
- - E41 255 Guss Alu Groß - -
- - DB, E41 286 Guss Alu Groß, GAlSi G.S.V.

Gusszeichen G.S.V. mit kleiner "8"

- -
DB, E41 357 Niet Alu Rund

E + Platte: Gusskörper,
Ersatzschild, genietet:
Anfertigung:
Aw Freimann

DB, E41 357 Niet Alu Rund, E und Schild als Gusskörper

Ziffern 120mm,
"E" 140mm

DB, E41 357 Niet Alu Rund, E und Schild als Gusskörper, Rückseite

E41 357 NAlR,
Rückseite

- -
- - E41 348 Guss-Alu-Groß

Gusszeichen G.S.V. mit kleiner "8"

- -
- - DB, E41 396, Guss-Aluminium-Groß

Rückseite

- -
Lokschild DB, E44 024, Niet-Aluminium-Rund, (NAlR), Regensburger Ziffern, Seitenschild

Niet-Aluminium-Rund (NAlR),
 Anfertigung Bw Regensburg,
Seitenschild.

Rückseite

Ein weiteres "Schild":
Lokschild DB, E44 024, Niet-Aluminium-Rund, (NAlR), Regensburger Ziffern, Frontschild

Fronthalterung für Lokschild wurde zu Lokschild umfunktioniert!

Rückseite

- - - -
- - DB, E44 034 Guss-Alu-Groß, Pemetz-Guss

"Pemetz"-Guss

- -
- - DB, E44 037, Guss-Aluminium-Groß

"Pemetz"-Guss

- DB, E44 079, gemalt mit Winkel

gemalt, schwarz,
mit Winkel

- Lokschild DB, E44 126, Niet-Aluminium-Spitz, DB-Schild, (NAlS-DB)

NAlS,
 Anfertigung Bw ???

Rückseite

DB, E44 118 Guss Alu Groß, "Pemetz"-Guss

"Pemetz"-Guss

- -
- DB, E44 152 Guss Alu Groß, ein schöner Satz, die spätere E44 1172 bzw. 145 172 (erste Nummernbesetzung)

NAlG, spätere
E44 1152

DB, E44 154 Guss Alu Groß, "Pemetz"-Guss, Satz

"Pemetz"-Guss,
spätere E44 1154

- -
- DB, E44 176 Guss Alu Groß, "Pemetz"-Guss

NAlG, spätere
E44 -1176

E44 172 mit Widerstandsbremse, Guss-Alu-Gross -Pemetz-, später als E44 1172, dann als 145 172-x unterwegs

spätere E44 1172

- -
- -

DB, E44 175 Guss-Aluminium-Groß

- -
- -

E44 180 Guss-Alu-Groß, die spätere E44 1180 mit Widerstandsbremse

spätere E44 1180

- -
- - DB, E44 1152 Guss-Aluminium-Groß, ein schöner Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E44 152 + 1152, Guss Alu Groß, mit und ohne Widerstandsbremse, ein schöner Satz !

a) NAlG
b) GAlG

- -
- - E44 1154 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E44 1168 Guss-Aluminium-Groß - -
- - DB, E44 1174 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E44 089G Guss-Alu-Groß - -
- - E44 096 G, Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E44 184G Guss-Alu-Groß, Satz

Satz

- -
- - DB, E44 185G, Guss-Aluminium-Groß, ein sehr schöner Satz

ein sehr schöner Satz

Diese Lokomotive wurden 1951 mit elektrisch gesteuertem Schaltwerk wieder aufgebaut.

- -
- - - - E44.5 waren ohne Schilder
- - DB, E50 002, Guss-Aluminium-Groß, Seitenschild

Seitenschild

DB, E50 002, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild, Satz
Frontschild,

Satz

ein weiteres Schild:
DB, E50 002 Guss-Aluminum-Groß, Frontschild, Satz

Satz

- -
- - E50 003 Guss Alu Groß, Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E50 005 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild

Frontschild

- -
- -

DB, E50 023 Guss Alu Groß, Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E50 026 Guss Alu Groß - -
- - DB, E50 046 Guss-Alu-Groß - -
- - - -
- - Deutschland (BRD), Lokschild der DB: E50 057, Guss-Aluminium-Groß (GAlG). - -
- - DB, E50 062 Guss-Alu-Groß, mit langem "E"

mit langem "E"

- -
- - DB, E50 066, Guss-Aluminium-Groß

mit langem "E"

Rückseite:
DB, E50 066, Guss-Aluminium-Groß, Rückseite

- -
- - E50 096 Guss Alu Groß

mit langem "E"

- -
- - E50 100 Guss Alu Groß, Satz

mit langem "E",
ein schöner Satz

- -
- - DB, E50 102 Guss-Alu-Groß, ein schöner Satz

ein schöner Satz

- -
- - DB, E50 115 Guss Alu Groß - -
- - E50 121 Guss-Alu-Groß - -
- - DB, E50 135 Guss Alu Groß - -
DB, E52  03 Niet-Alu-Rund, Regensburger Ziffern

Anfertigung:
Bw Regensburg

- DB, E52 08 Guss-Alu-Groß, Pemetz-Guss

 

ein weiteres Schild:
DB, E52 08 Guss-Aluminium-Groß

chaotischer "Pemetz"-Guss

- -
DB, E52 11, Niet-Alu-Rund, Bw-Regensburg-Version

Anfertigung:
Bw Regensburg

- DB, E52 13, Guss-Aluminium-Groß, "Pemetz"-Guss

chaotischer "Pemetz"-Guss

- -
DB, E52 14 Niet-Alu-Rund, Regensburger Ziffern

Anfertigung:
Bw Regensburg

- E52 20 Guss Alu Groß, Pemetz-Guss

chaotischer "Pemetz"-Guss

- -

DB, E 52 25 Niet Alu Rund

Anfertigung:
Bw Regensburg

  DB, E52 27 GAlG-Pemetz-Guss

chaotischer "Pemetz"-Guss
Rückseite

- -
DB, E52 33, Niet-Alu-Rund, Bw-Regensburg-Version

Anfertigung:
Bw Regensburg

- - - -
nur E60 10, Führerstand 1.
Anfertigung:
Aw München-Freimann
- - - E60 waren ohne Schilder
- - - - E63 waren ohne Schilder
- - - - E71 22 Siebdruck, ein schöner Satz mit originalem Bw Basel !

lackiert,
ein schöner Satz

- - - - DB, E71 28 lackiert

lackiert

- - - - DB, E75 68 lackiert

lackiert

- - DB, E91 01 Guss Alu Groß, chaotischer "Pemetz"-Guss

chaotischer "Pemetz"-Guss

- -
- - E91 02 in Guss-Alu-Groß. Schilder der E91 sind äußerst selten, die meisten waren nur aufgemalt !

chaotischer "Pemetz"-Guss

ein weiteres Schild:
DB, E91 02 Guss Alu Groß, ein schöner Megasatz

ein Megasatz

- -
- - DB, E91 97 Guss-Aluminium-Groß, GALSI "Pemetz-Guss"

GALSI
"Pemetz-Guss",
Rückseite

- -
DB, E93 17 Niet-Aluminium-Rund, Ersatzschild vom Aw-Freimann

Ersatzschild.
Anfertigung:
Aw Freimann

- - - -
- - E94 DB E94 012, Guss Alu Groß, Messing-eloxiert, Satz

Satz

-
- - DB, E94 067 Guss Alu Groß, Satz

ein schöner Satz

E94 036 in Guss-Alu-Groß, Messing eloxierte Ziffern -
- - E94 080 Guss Alu Groß, ein schöner Satz. Foto aus dem EK-Buch: Die Baureihe E94 von Rampp/Bäzold/Lüdecke

ein Megasatz

E94 039 Guss-Alu-Groß, Messing eloxiert -
- -  - DB, E94 045 Guss-Alu-Groß, Gold eloxiert, ein Supersatz

GAlG, Gold eloxiert
ein Supersatz

-
- - DB, E94 181, Guss-Aluminium-Groß, (GAlG), Kennung GAlSi-PS

Kennung GAlSi-PS

Rückseite

DB, E94049 Guss Alu Groß, Gold-Messing eloxiert, Satz

Satz, Blitzlicht

DB, E94 049 Guss-Aluminium-Groß, Gold-eloxiertes Schild mit Gusszeichen und Lebenslauf

GAl Mg PS,
Sonnenlicht
Rückseite

-
- - E94 190 Guss-Alu-Groß DB, E94 051Guss-Alu-Groß, Gold eloxiert mit typischer "5" für die eloxierten Schilder

mit der typischen "5" und "9" für diese eloxierten Schilder

-
- -

DB, E94 191 Guss Alu Groß 

DB, E94 062 Guss Alu Groß, Messing eloxiert

Rückseite von E94 062 GAlMg3(Cu), Messing eloxiert
Rückseite E94 062

-
- - DB, E94 265 Guss-Aluminium-Groß E94 075 Guss-Alu-Groß, Messing eloxiert -
- - DB, E94 266,  Guss-Aluminium-Groß, ein schöner Satz

ein sehr schöner Satz

DB, E94 092 Guss Alu Groß, Messing-eloxiert, ein schöner Satz

ein schöner Satz!

-
- - DB, E94 270 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

DB-Nachkriegslok mit Hochspannungs-
Steuerung

DB, E9 4113 Guss Alu Groß, Gold eloxiert -
- - DB, E94 272 Guss Alu Groß

DB-Nachkriegslok

DB, E94 122, Guss-Aluminium-Groß, Gold-eloxiert, ein schöner Satz

ein schöner Satz

ein weiteres Schild:
DB, E94 122, Guss-Aluminium-Groß, Gold eloxiert

-
- - DB, E94 277 Guss-Alu-Groß, Satz auf Chromoxidgrün

DB-Nachkriegslok, Satz

DB, E94 277, GAlG, Satz

E94 126 Guss-Alu-Groß, Messing eloxiert

ein weiteres Schild:
DB, E94 126, Guss-Aluminium-Groß, Messing-eloxiert, ein sehr schöner Satz

ein sehr schöner Satz

-
- - E94 281 Guss-Alu-Groß, DB-Nachkriegslok mit höherer Leisung und höherer Geschwindigkeit

DB-Nachkriegslok

E94 138 Guss-Alu-Groß, Messing eloxiert -
- - E94 285 in Guss-Alu-Groß. Die letztgebaute Maschine. Schild mit abweichender "5" ! DB-Nachkriegslok mit höherer Leisung und höherer Geschwindigkeit

DB-Nachkriegslok

DB, E94 157 Guss Alu Groß, Gold eloxiert -
- - - DB, E94 158 Guss-Aluminium-Groß, Messing-eloxiert -
- -

E244 22 Guss-Alu-Groß, eine ehemalige Maschine der Höllentalbahn mit 50 Hz. 1960 wurde sie in die E44 189 umgebaut! Sie war die einzige Nachkriegs-Elektrolok der Höllentalbahn.

50Hz Höllentalbahn-Lokomotive.
Aufbau auf  E44 005.
Nach Rückbau auf
16
2/3 Hz in E44 189
umgenummert.

- -
- - DB, E310 001 Guss-Aluminium-Groß

Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".

- -
- - DB, E310 002 Guss-Alu-Groß, Satz auf blau

Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".

- -
- - E310 003 Guss-Alu-Groß, im Museum in Berlin

Frontschild mit Knick in der "0". Erste Version ohne Abstand nach der "0".

 

DB, E310 003 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild ohne Knick in der "0"

Frontschild ohne Knick in der "0".
Z
weite Version mit Abstand nach der "0".

 

E310 003 Guss-Alu-Groß, Satz

Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".

 

DB, E310 003, Guss-Aluminium-Groß
Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".

- -
- - DB, E310 004 Guss-Alu-Groß, ein schöner Satz, Frontschild

Frontschild ohne Knick in der "0". Zweite Version mit Abstand nach der "0".

 

DB, E310 004 Guss Alu Groß, ein schöner Satz

Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".
E
in schöner Satz.

- -
- - DB, E320 01 Guss Alu Groß

ein weiteres Schild:
DB, E320 01 Guss Alu Groß

- -
- - E320 11 - -
- - DB, E320 21, Guss-Aluminium-Groß, Frontschild - -
- - DB, E344 01 Guss Alu Groß, Stempel GAlSi 10 Mg HL, EK

ein weiteres Schild:
DB, E344 01 Guss-Aluminium-Groß
Der Lokkasten dieser E344 01 wurde auf Basis der E41 im Aw Freimann gebaut, die Drehgestelle und der Brückenrahmen stammten von der ehemaligen Höllentallok E244 21 und die Fahrmotoren von der E244 22.

- -
- - DB, E410 001, Guss-Alu-Groß, Frontschild, 2. Ausfertigung

Frontschild ohne Knick in der "0". Zweite Version mit Abstand nach der "0".

- -
- - DB, E410 001 Guss Alu Groß, Stempel GAlSi 10 Mg, EK im Kreis, Schild in zweiter Besetzung, da das erste die Null in der Mitte des geknickten Frontschildes hatte.

Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".

- -
- - DB, E410 002 Guss Alu Groß, Satz

Frontschild mit Knick in der "0". Erste Version ohne Abstand nach der "0".

- -
- - DB, E410 003 Guss-Alul-Groß, Satz
Seitenschild. Zweite Version mit Abstand nach der "0".
- -
- - DB, E410 011 Guss-Aluminium-Groß, Frontschild, erste Version ohne Abstand nach der "0"

Frontschild mit Knick in der "0".
Erste
Version ohne Abstand nach der "0". Der größere Abstand ergibt sich aus den zwei Einsern.

- -
- - E410 012 - -

nach oben.

 

 

"DRo Elektrolokomotiven an die DB"

Grundsätzlich muss man beim Thema "DR Elloks an die DB" beachten, dass die verschiedenen "Offiziellen Stellen" in der DDR dazu recht kontroverse Meinungen hatten, um nicht zu sagen: stellenweise gegeneinander arbeiten!

Wenn es nach dem stellvertretenden Eisenbahnminister Staimer, Schwiegersohn des DDR-Staatspräsidenten W.Pieck, gegangen wäre, dann hätte er wohl so ziemlich alle aus der UdSSR zurückgekehrten Elloks an die DB verkaufen wollen.

Erwin Kramer als Generaldirektor der DR hat da aber nicht mitgespielt, als dann schließlich auch der Eisenbahnminister Chwalek die Sache zu stoppen versuchte, war es schon (fast) zu spät, denn bereits im Juni und August 1953 hatten DB-Vertreter in Velten und Dessau Lokomotiven (E18 und E94) besichtigt. Zur "Gesichtswahrung" gab man deshalb ab September 1953 (nochmals) 9 Elloks an die DB ab.

Nochmals deshalb, weil bereits im September 1952, also ein Jahr vorher, die ehemalige Lok des Bw Leipzig West, E44 050, an die DB ging - im Tausch gegen: "gezogene Siederohre, Feuerbuchsen, Stehbolzenbohrer". Für diese Lok trifft also der Tauschgrund Dampflokersatzteile vollständig zu. Den Wert der Lok gab man übrigens mit 165.000 DM an.

Es gab dann noch zwei weitere Verträge (vermutlich in dieser Reihenfolge):
Im Tausch gegen Kupferfahrdraht, Oberbaustoffe und sonstige Ersatzteile wurden die E18 28, 34, 44 und 048 am 16. bzw. 22. September (unterschiedliche Quellen) ins Aw Freimann geschafft. Lok E18 24 folgte am 6. Oktober 1953.
Alle fünf Loks kamen ins AW München-Freimann bzw. ins PAW Krauss-Maffei und wurden bis 1954 im Rahmen einer HU wieder aufgebaut und den Bws Stuttgart und Nürnberg zugeteilt.

Ein weiterer Vertrag, datiert vom 19.09.1953, umfasst den Tausch/Verkauf von weiteren vier E18 (19, 31, 40 und 43) sowie sieben E94 (042, 046, 054, 055 (erst ab 06.02.1954), 056, 058, 065).

Geliefert wurden jedoch aber nur E94 042 (am 2. Januar 1954), E94 046 und 054 (am 3. Januar 1954) und E94 055 (am 6. oder 21. Februar 1954).

Danach hat die DR, trotz mehrfacher Versuche seitens der DB, keine weiteren Elloks mehr abgegeben! Unterm Strich bleiben also - eine E44, vier E94 sowie fünf E18 die von der DR an die DB gingen.

Man sieht aber auch, dass "Tausch gegen Dampflokteile" deutlich zu kurz gesprungen ist.

Quelle: Glanert / Scherrans / Borbe / Lüderitz "Wechselstrom-Zugbetrieb in Deutschland Band 3: Die Deutsche Reichsbahn Teil 1 - 1947 bis 1960" Oldenbourg Industrieverlag

"DRo electric locomotives to the DB"

Basically, one has to keep in mind when talking about "DR Elloks to the DB" that the various "official bodies" in the GDR had rather controversial opinions, not to say: in places working against each other!

If it had gone after the Deputy Minister of Railways Staimer, son-in-law of East German President W.Pieck, then he would have wanted to sell just about all returned from the USSR electric locomotives to the DB.

However, Erwin Kramer, as Director-General of the DR, did not play there, and when Rail Minister Chwalek finally tried to stop the matter, it was already (almost) too late, as early as June and August 1953 had DB representatives in Velten and Dessau locomotives (E18 and E94) visited. For "face preservation" was therefore from September 1953 (again) 9 electric lokos came to the DB.

Again, because already in September 1952, so a year earlier, the former locomotive of the Bw Leipzig West, E44 050, went to the DB - in exchange for: "drawn boar pipes, fire bushes, stud bolts". For this locomotive, so the exchange reason completely applies steam locomotive parts. Incidentally, the value of the locomotive was given as 165,000 DM.

There were then two more contracts (in the following order):
In exchange for copper driving wire, superstructures and other spare parts, the E18 28, 34, 44 and 048 were made on 16 and 22 September (different sources) into the Aw Freimann. Lok E18 24 followed on October 6, 1953.
All five locomotives came to AW München-Freimann and PAW Krauss-Maffei and were rebuilt until 1954 as part of a HU and assigned to the bws Stuttgart and Nuremberg.

Another contract, dated 19.09.1953, includes the exchange / sale of another four E18s (19, 31, 40 and 43) as well as seven E94s (042, 046, 054, 055 (only from 06.02.1954), 056, 058, 065).

However, only E94 042 (on 2 January 1954), E94 046 and 054 (on 3 January 1954) and E94 055 (on 6 or 21 February 1954) were delivered.

After that, the DR, despite repeated attempts by the DB, no more electric locos left! So the bottom line is - an E44, four E94 and five E18 went from the DR to the DB.

But you can also see that "bartering against steam locomotives" jumped too short.

Source: Glanert / Scherrans / Borbe / Lüderitz "AC train operation in Germany Volume 3: The German Reichsbahn Part 1 - 1947 to 1960" Oldenbourg Industrieverlag

nach oben