Lokschilder und Betriebsbücher

 

 

 

 

Diese Seite erzählt von der Verbindung von Lokschildern und Betriebsbüchern.

Gezeigt werden Fotos der Kombination Lokschild/Fabrikschild - Betriebsbuch.

Ist es doch selten, eine Kombination von Lokschild und Betriebsbuch zusammenzutragen. Kommt noch ein Fabrikschild dazu, ggf. noch die eine oder andere Beheimatung, gibt das einen sehr schönen Eindruck.

Viele Sammler sind stolz darauf, so eine Kombination zu zeigen. Gibt sie doch etwas von der ehemaligen Maschine wieder, ein Stück Material, sowie die Information des Lebenslaufes.

Dieser Lebenslauf erzählt von dem Leben genau dieser Maschine, sozusagen ein technisches Tagebuch. Sehr schnell ist man in so ein Buch vertieft und liest die Begebenheiten, die Fehler, die Probleme und Untersuchungen einer Maschine. Mal mit mehr, mal mit weniger Leidenschaft.

Dampflokbücher sind vom Inhalt deutlich umfangreicher, Elektrolokbücher und Diesellokbücher sind nicht so umfangreich, was wiederum auf die vorangeschrittene Technik mit weniger Wartungsaufwand hindeutet.

Von Neubauloks sind noch deutlich weniger Dinge zu finden. Meist sind die Dokumente dann nur noch in gelbe Hefter gesammelt, selten ordentlich strukturiert.

Bei manchen Lokomotiven übersteigt der Wert der Betriebsbücher den Wert des Lokschilds, je nach Seltenheit oder Liebhaberei.

Ein Phänomen ist die Baureihe 103. Da gibt es nicht nur Lokschildersammler, sondern auf Grund des Kultstatus weitaus mehr Interessenten, die alles sammeln, was sich um die 103er dreht.

Wer an der Erweiterung dieser schönen Seite interessiert ist, darf mir gerne sein Bild senden, mit Hinweis auf die Schilderausführung, den Lebenslauf der Maschine und der Vollständigkeit des Betriebsbuches.

Schön wäre es, die erste Seite der Abnahme noch zu fotografieren / zu scannen.

Laut Reglement der Deutschen Bundesbahn sollten die Lok-Betriebsbücher bei der Ausmusterung ins Verkehrsarchiv Nürnberg gehen.

Teilweise wurden die Schilder und Betriebsbücher von der Bahn auf Veranstaltungen, bzw. in verschiedenen Ausbesserungswerken (AW) verkauft, teilweise auch in den Bahnbetriebswerken direkt, aber auch vom Verkehrsmuseum Nürnberg selbst.

Üblicherweise wurden dann die Betriebsbögen vorher entfernt und liegen heute noch in Nürnberg.

Gerne zitiere ich dagegen einmal aus einer Verfügung der BD Stuttgart aus dem Jahr 1964: "In der Zeit vom 1.1.1964 bis 30.6.1964 wurden aus unserem Bezirk folgende Dampflok und Kessel verschrottet. Die Betriebsbücher dieser Lok können vernichtet werden." (Es folgte die Auflistung der Loks)

Die DB hat die BB anfangs beim BZA zentral gesammelt. Hiervon wurde bereits viele an Eisenbahnfreunde verschenkt oder verkauft und bildeten den Grundstock für manche Sammlung.

(Im EK-96er Buch ist dazu ein interessanter Schriftverkehr veröffentlicht)

"Nicht so wichtige" wurden dann zahlreich vernichtet... :-(

Erst Ende der 60er verfügte die DB die zentrale Archivierung, allerdings wurden auch daraus wieder viele verkauft, insbesondere BR 44 und 50, die als Massenware galten. In einem eines Sammlers beknntenBB wurde hinten vom Verkehrsmuseum Nürnberg mitgeteilt, dass dieses Buch "nicht historisch wertvoll" sei...?!

Anderswo als in Nürnberg sind also im Altbundesgebiet keine BB staatlicherseits erhalten (wenn man es so bezeichnen möchte). Bei der DR gingen die BB an das Archiv des Ministeriums oder die Rbd-Archive. Diese wurden mit DB-AG Gründung den Landesarchiven übereignet und sind dort mehr oder minder gut zugänglich. Allerdings ging seit 1989 viel verloren...

Erinnert sei daran, dass 1990 auf der Fahrzeugausstellung die Rbd Magdeburg ihre Bücher wegen eines "Wasserschadens" für 50 DM das Stück verkaufte!

Nach Gründung der DB-AG wurden die Bücher von dann abgestellten Diesel- und Elloks nicht mehr zentral gesammelt, sondern höchstens noch Geschäftsbereichsweit. Cargo sammelte z.B. in Mainz. VM Nürnberg hat versucht, dieser Bücher habhaft zu werden, was daraus geworden ist, weiß ich nicht. Der pensionierte Leiter des Archivs ist gelegentlich mit einem Kleinbus nach Mainz gefahren und hat den voll gepackt nach Nürnberg gefahren. Systematisch war das nicht, aber wohl besser als gar nichts.

Schon vorher hat die DB, um die BB zu leichtern (die wurden besonders bei alten E10, E40 etc immer dicker), verfügt, in Zukunft Stammblätter für den Fahrzeugaufbau etc zu verwenden, und die alten Bücher zu archivieren. Das wurde wieder unterschiedlich gehandhabt. aus den Kellern der Bw verschwanden dann einige dieser Stücke, einige wurden vernichtet, andere gingen nach Nürnberg.

AW Stendal hat Berge von V100 (Ost und West) Büchern gesammelt. Was daraus werden soll? Teilweise werden daraus wohl Teilhefte den neuen modernisierten Loks mitgegeben, vielleicht verrotten sie auch nur in irgendeinem Keller.

Gerne verweise ich auf die Forumseinträge bei Drehscheibe-Online, aus denen ich einige Infos hier eingebaut, bzw. zitiert habe.

 

Was ist ein Betriebsbuch?

Das Betriebsbuch ist ein nach DIN-VDE0833 geforderter und zu führender schriftlicher Nachweis. In das Betriebsbuch sind alle Ereignisse während des Betriebes sowie alle Maßnahmen zur Sicherstellung der Betriebsbereitschaft einzutragen.

Eintragungen erfolgen von den "zuständigen Stellen", hier Ausbesserungswerk, Betriebswerk, Abnahmestelle.

Betriebsereignisse sind Abnahmedaten, Zeichnungen, Wartungen/Inspektionen, Ausbesserungen, Schäden sowie sonstige Betriebsereignisse.

Nach DIN VDE 0833 ist im Zusammenhang mit dem Betriebsbuch auch eine Meldungs- und Störungsstatistik zu führen.

Die Eintragungen in das Betriebsbuch sind vom Betreiber der Lokomotive vorzunehmen. Das Betriebsbuch muss ständig verfügbar sein und im Betriebswerk aufbewahrt werden. Sollte die Lokomotive zur Wartung/Inspektion bzw. Ausbesserung das Betriebswerk verlassen, ist das Betriebsbuch der Maschine mitzugeben.

Aus den Anweisungen für die Führung des Betriebsbuches geht u. a. folgendes hervor: "Das Betriebsbuch ist von dem Bahnbetriebswerk zu führen, dem die Lokomotive zugeteilt ist.

Bei der Überführung der Lokomotive zu dem Eisenbahnausbesserungswerk ist diesem das Betriebsbuch zu übermitteln. Bei Dampflokomotiven: Das Stammheft des Ersatzkessels ist von dem Eisenbahnausbesserungswerk zu führen, bei dem der Kessel lagert.

Einzutragen sind:

  1. Bescheinigungen über die Prüfungen und Untersuchungen in die dem Betriebsbuch und den Stammheften beigehefteten Vordrucke
  2. Wichtige Arbeiten und Beobachtungen an den Fahrzeugen
  3. Die Angaben über die wichtigsten Arbeiten und Beobachtungen sind möglichst kurz zu fassen und zu unterschreiben.
  4. ...
  5. ...
  6. Dem (Dampflok-) Betriebsbuch sind als Anlagen beizugeben: ein Kesselstammheft, ein Tenderstammheft

"Diese Stammhefte sind bei dem Wechsel des Kessels oder Tenders durch die Stammhefte des jeweils bei der Lokomotive verwendeten Kessels oder Tenders zu ersetzen."

Für alle Untersuchungen und Arbeiten (Schadgruppen) wurden früher folgende Kurzbezeichnungen verwendet:

  • L 0: Außerplanmäßige Untersuchung nach einem Unfall oder Schaden
  • L 1: Betriebsausbesserung (im Bw)
  • L 2: Zwischenausbesserung
  • L 3: Zwischenuntersuchung (nach Fristen von 3 bzw. 5 Jahren, die verlängert werden können)
  • L 4: Hauptuntersuchung

Da das Betriebswerk (Bw) alle L 1 selbst ausführt, lassen sich diese im Gegensatz zu den anderen Arbeiten nicht unbedingt im Betriebsbuch finden. Die L 0, 2, 3, 4 wurden in einem AW erledigt und erforderten deshalb die Überführung.

 

Dampfloks

Lokschild 01 088 Alu-Hohlguss mit Betriebsbuch und schönem Foto

Betriebsbuch von 01 088

Lokschild:
-
001 088 Hohlguss

Betriebsbuch:
- Umschlag DB, dunkelgrau
- Stammteil für die Lok: Erstschrift DRG, Krupp AG, Fabrik.-Nr. 1168
- Stammteil für den Kessel: Zweitschrift Deutsche Bundesbahn mit Zeichnung, von Henschel&Sohn, Fabrik-Nr. 22716 aus 01 169, Abnahme 1936 (DRG)
- Stammteil für den Tender: von Schichau, Fabr.-Nr. 3612 aus 01 234, Erstschrift
- Zusatzheft: vorhanden
- Stammheft für Indusi: vorhanden
- Indusi-Störungsheft: vorhanden

Betriebsdaten:
- Abnahme: 21.11.1930
- "z": 04.06.1973
- "+": Ausgemustert: 24.10.1973

Betriebsbögen: ab 1930 vorhanden

Rechte des Fotos 001 131-2 bei Rainer Schmidt

 

DB 001 131-2 Siebdruckschild + Betriebsbuch DRG 01 131 / DB 01 131 / DB 01 131-2

Betriebsbuch DRG 01 131 / DB 01 131 / DB 01 131-2

Betriebsbuch DRG 01 131 / DB 01 131 / DB 01 131-2

Lokschild:
-
001 131-2 Siebdruck

Kesselschild:
- Ms, Maschinenfabrik Esslingen Nr. 5215, 1958

Betriebsbuch:
- Umschlag DRG, schwarz
- Stammteil für die Lok: Erstschrift DRG, Henschel u. Sohn AG, Fabrik.-Nr. 22573
- Stammteil für den Kessel: Erstschrift Deutsche Bundesbahn, Neubaukessel von Maschinenfabrik Esslingen, Nr. 5215, Abnahme 25.06.58 (DRG)
- Stammteil für den Tender: Fabr.-Nr. 8329 aus 44 1584
- Zusatzheft: vorhanden, ab 1936
- Stammheft für Indusi: vorhanden
- Indusi-Störungsheft: vorhanden
- Wasseranalysebuch

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 09.03.1935
- Abnahme: 15.03.1935
- Preis : 208.480,- RM
- "z": 03.06.1973
- "+" Ausgemustert: 24.08.1973

Betriebsbögen: 27.03.1935 bis Juni 1973 vorhanden

 

Rechte des Fotos 001 131-2 bei Rainer Schmidt

 

DB 001 200-5 Siebdruck + Betriebsbuch

Lokschild:
- 01 200-5, Siebdruck

Betriebsbuch:
- Umschlag DB, grau
- Stammteil für die Lok (DRG), Erstschrift Henschel & Sohn Kassel Nr. 23252
- Stammteil für den Kessel (DRG), Erstschrift (DB-Neubaukessel Jung 13014 1959)
- Stammteil für den Tender, Erstschrift (Böhmisch-Mährische Maschinenfabriken Werk Schlan 1941)
- Zusatzheft (DB)
- Indusiheft
- Wasseranalysenbuch

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 06.03.1937
- Abnahme: 22.03.1937
- "z": ab 27.4.71 (bis zur Ausmusterung Heizlok)
- "+" Ausgemustert: 01.04.1973

Betriebsbögen: vorhanden

Rechte des Fotos 001 200-5 bei Helmut Wülfing

 

01 236 GAlS-RH  Betriebsbuch DRG+DB von 02 007 / 01 236

Lokschild:
- 01 236-5, GAlS-RH, ehemalige Lok 02 007 (!)

Betriebsbuch:
- Umschlag DRG, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG), Erstschrift Meiningen Nr. 5 (Umbau aus 02 007)
- Stammteil für den Kessel (DRG), Erstschrift Schwartzkopff 9315, 1930
- Stammteil für den Tender (DRG) nicht mehr vorhanden
- Zusatzheft (DB)
- Indusiheft
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1939
- Abnahme: 21.09.1939
- "z": 20.11.1965
- "+" Ausgemustert: 04.03.1966

Betriebsbögen: vorhanden (auch die ersten mit der Loknummer 02 007 von 1926!!)

Ursprungsdaten (außer Betriebsbögen) der 02 007 Henschel 20466 von 1925 sind leider nicht mehr vorhanden

-

 

Schild und Betriebsbuch der DB 03 145, Alu-Hohlguss

Lokschild:
- 03 145, Guss-Alu-Groß (HohlGuss)

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel (DRG)
- Kesselheft (DRG)
- Stammteil für den Tender (DRG)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 19.04.1934
- Abnahme: 30.04.1934
- Preis : 191.102,- RM
- "z": 20.06.1966
- "+" Ausgemustert: 27.09.1966

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

DB, 23 006 Guss-Messing-Groß, Satz mit Betriebsbuch

Betriebsbuch 23 006 Betriebsbuch

Lokschild:
- 23 006, Guss-Messing-Groß
  (mit falschem GAlMg-Gusszeichen)

Fabrikschild:
- Henschel 28616 von 1951, Messingguss

Heimatschilder:
- ED Wuppertal, Bw Siegen, Messingguss

Geschwindigkeitsschild:
- 110/85 km/h,  Messingguss

- fluoreszierender Steuerungsanzeiger

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DB)
- Stammteil für den Kessel (DB)
- Stammteil für den Tender (DB)
- Zusatzheft, Maßzettel (DB)
- Stammheft Indusi

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 10.01.1951
- Abnahme: 05.02.1951
- "z": 11.12.1972
- "+" Ausgemustert: 01.05.1973

Betriebsbögen: (vorhanden)

-

 

Fabrikschild und Betriebsbuch der DB 39 061, Aluguss

Fabrikschild und Betriebsbuch der DB 39 061

Fabrikschild:
- Henschel 19994, 1923, Aluguss, von 39 061
- Hersteller: Aw Freimann

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel (DRG)
- Kesselheft (DRG)
- Stammteil für den Tender (fehlt)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 03.10.1923
- Abnahme: 09.10.1923
- Probefahrt : 05.10.1923 Cassel - Wabern u. z.
- "z": 15.07.1958
- "+" Ausgemustert: 20.11.1958

Betriebsbögen:
Oktober 1933 – April 1937
August 1946 - Juli 1958

-

 

DB, Satz mit 39 223 GAlS-RH, Betriegbsbuch, Fabrikschild, Heimatschilder, Geschwindigkeitsschild

Betriebsbuche 39 223  Betriebsbucher 39 223

Betriebsbucher 39 223  Betriebsbucher 39 223

Lokschild:
- 39 223, Guss-Aluminium-Spitz
  (Gusszeichen GALMgSi,  RH, PS)

Fabrikschild:
- Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe 2301 von 1924,
  Messingguss

Heimatschilder:
- BD Frankfurt (GAlMg3Cu) PS, Bw Dillenburg (3er)

Geschwindigkeitsschild:
- 110 km/Std., Aluguss

Eigentumsschild:
- Deutsche Bundesbahn, Aluguss (Garthe Gal-Mg)

Balken/Dreieck:
- Deutsche Bundesbahn, Aluguss, Dreieck (GALSI-PS)

 

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DB)
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel (DRG) 11791,
  war in 39 108, 39 102, 39 201, 39 042, 39 223
- Stammteil für den Tender, Zweitschrift (DB),
  Henschel Fabrik- Nr. 20204
- Zusatzheft (DB), Auftrags- und Maßzettel, Vormeldungen
- Stammheft Indusi

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1924
- Abnahme: 10.11.1924
- "z": 16.05.1958
- "+" Ausgemustert: 03.12.1958 BD Trier, 21M2 Fau

Betriebsbögen: (vorhanden)

-

 

Lokschild, Fabrikschild und Betriebsbuch der 41 249 GAlSi

Lokschild:
- 41 249  Guss-Aluminium-Spitz (Gusszeichen GALMgSi)

Fabrikschild:
- Borsig 14828, 1939, Aluguss (Gusszeichen GALMgSi)

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DB)
- Stammteil für die Lok (Erstschrift)
- Stammteil für den Kessel (DB-Neubaukessel Henschel 29902 / 1959)
- Stammteil für den Tender (Zweitschrift)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 24.11.1939
- Abnahme: 22.11.1939
- Probefahrt : 21.11.1939 Braunschweig - Lehrte und zurück
- "z": 18.03.1967
- "+" Ausgemustert: 05.07.1967

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

DR, 44 274 GAlMgSi + Fabrikschild + Betriebsbuch

Lokschild:
- 44 247  Guss-Aluminium-Spitz (Gusszeichen GALMgSi)

Fabrikschild:
- Krauß-Maffei 15743, 1940, Aluguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DRG)
- Stammteil für die Lok, Erstschrift Krauß-Maffei 15743, 1940
- Stammteil für den Kessel (Zweitschrift) Schwarftzkopff 1938
- Stammteil für den Tender (fehlt)

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 27.03.1940
- Abnahme: 30.03.1940
- "z": 19.07.1965
- "+" Ausgemustert: 26.07.1965

Betriebsbögen: vorhanden

-

 

50 027 GAlS-Henschelguss + Fabrikschild + Betriebsbuch

Lokschild:
- 50 027  Guss-Aluminium-Spitz, Henschelguss

Fabrikschild:
- Henschel&Sohn 24647, 1939, Aluguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DRG)
- Stammteil für die Lok (Zweitschrift) Henschel & Sohn 24647 1939
- Stammteil für den Kessel (Zweitschrift) Schwartzkopff 12326 1943
- Stammteil für den Tender (Zweitschrift) Schichau Elbing 1942
- Zusatzheft (DB)
- Indusiheft
- Aw- Einträge

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1939
- Abnahme: 31.08.1939
- "z": 28 12 1971
- "+" Ausgemustert: 29.12.1971

Betriebsbögen: vorhanden

-

 

DB, 50 411 Niet Alu Rund + Betreibsbuch

Lokschild:
- 50 411  Niet-Aluminium-Rund

 

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DRG)
- Stammteil für die Lok (Zweitschrift) Krauß-Maffei 15826 1939
- Stammteil für den Kessel (Erstschrift)
- Stammteil für den Tender (Zweitschrift)
- Zusatzheft (DB)

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1939
- Abnahme: 1939
- "z":
- "+" Ausgemustert:

Betriebsbögen: vorhanden

-

 

DRG 50 1031GAL-Mg-Si-PS + 50 1031 NAlR + 051 031-3 Siebdruck

Betriebsbuch 50 1031

Betriebsbuch 50 1031

Betriebsbuch 50 1031

Lokschilder:
- 50 1031, Guss-Alu-Magnesium-Silizium
- 50 1031, Niet-Alu-Rund
- 051 031, Siebdruck - Schild

 

 

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel mit Kesselzeichnung (Zweitschrift DB)
- Stammteil für den Tender (DRG)
- Zusatzheft (DB)
- Indusi Störungsbuch
- Aw- Einträge, diverses

 

 

Betriebsdaten:
- Abnahme: 23.10.1940
- Tag der Abnahme: 29.10.1940
- "z": 25.02.1970
- "+" Ausgemustert: 16.05.1975 Bw Stolberg

Betriebsbögen:
1940 - 1975 komplett

 

Betriebsbuch 50 1031

-

 

Schild und Betriebsbuch der DB 50 1387, Niet-Alu-Rund

Lokschild:
- 50 1387, Niet-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel mit Kesselzeichnung (DRG)
- Stammteil für den Tender (fehlt)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge, diverses

Betriebsdaten:
- Abnahme: 1942
- "z": 07.10.1966
- "+" Ausgemustert:

Betriebsbögen:
1952 - 1966

-

 

Schild und Betriebsbuch der DB 50 2781, Niet-Alu-Rund

Lokschild:
-
50 2781,  (052 781-2) Niet-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel mit Kesselzeichnung (DRG)
- Stammteil für den Tender
- Zusatzheft (DB)

Betriebsdaten:
- Abnahme: 18.09.1942
- "z": 28.03.1974
- "+" Ausgemustert:

Betriebsbögen:
1942 - 1974

-

 

Schild und Betriebsbuch der DB 50 3071, Niet-Alu-Rund

Lokschild:
-
50 3071, Niet-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel mit Kesselzeichnung (DRG)
- Stammteil für den Tender
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge, diverses

Betriebsdaten:
- Abnahme: 27.07.1943
- "z": 01.04.1969
- "+" Ausgemustert:

Betriebsbögen:
1943-1969

-

 

Lokschilder 56 2108 + Betriebsbuch

Lokschild:
- 56 2108  Niet-Aluminium-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz (DRG)
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel (DRG)
- Stammteil für den Tender (DB, Zweitschrift)
- Zusatzheft (DB)

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 28.02.1921
- Abnahme: 10.03.1921
- Probefahrt :03.03.1921 Göttingen - Dransfeld und zurück
- "z": 22.07.1959
- "+" Ausgemustert: 28.10.1959

Lok war beheimatet in:
Troisdorf, im Osten, Köln-Kalk-Nord, Köln Bbf, Löhne/Westf., Hohenbudberg, Gremberg, Kleve, Rheydt
 

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

Lokschild und Betriebsbuch der DRo 58 1114 Niet Alu Spitz, ein schöner Satz

Lokschild:
- 58 1114   Niet-Aluminium-Spitz

Gattungsschild:
-G56.16
Guss-Aluminium-Spitz

Heimat-, und Direktionsschild:
- Bw Riesa, Rbd Dresden, Guss-Aluminium

Betriebsbuch:
- Umschlag, graubraun (DRo)
- Stammteil für die Lok (Zweitschrift)
- Stammteil für den Kessel (DRG Erstschrift mit Zeichnung)
- Stammteil für den Tender (Zweitschrift)
- Zusatzheft (DRo, sehr umfangreich)
- Aw- Einträge

Betriebsdaten:
- Anlieferung:
- Abnahme:
- Probefahrt :
- "z":
- "+" Ausgemustert: 16.01.1975
Bw Karl-Marx-Stadt, BTL Hilbersdorf

Betriebsbögen:
1945-1973

-

 

Lokschild und Betriebsbuch der DRo 65 1045 NAlS und 65 1045-7 NAlG

Lokschild:
- 65 1045  (65 1045-7), Niet-Alu-Spitz (Niet-Alu-Groß)

Fabrikschild:
- VEB Lokomotivbau Karl Marx, Babelsberg 121045, 1956, Aluguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, braun
- Stammteil für die Lok (DRo)
- Stammteil für den Kessel (DRo)
- Kesselzeichnung (DRo)
- Betriebsbögen
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Abnahme: 22.08.1956
- "z": -
- "+" Ausgemustert: 22.06.1976

Betriebsbögen:
1956-1976

-

 

Lokschild, Fabrikschild und Betriebsbuch der DB 82 002, dicker Krupp-Messingguss

Lokschild:
- 82 002  (082 002-7), Guss-Messing-Groß (Messingguss)
- Hersteller: Krupp, Essen

Fabrikschild:
- Krupp 2878, 1950, Messingguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DB)
- Stammteil für den Kessel (DB)
- Kesselzeichnung (DB)
- Zusatzheft (DB)
- Betriebsbögen
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1950
- Abnahme: 1950
- "z": 01.02.1968
- "+" Ausgemustert: 21.06.1968

Betriebsbögen:
1950-1968 (vollständig)

-

 

DB, 82 003 Guss Messing Groß

Quittung Lokschild 82 003 Messingguss

    

    

Lokschild:
- 82 003, Guss-Messing-Groß (Messingguss)
- Hersteller: Krupp, Essen

Fabrikschild:
- Krupp 2879, 1950, Messingguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DB)
- Stammteil für den Kessel (DB)
- Kesselzeichnung (DB)
- Zusatzheft (DB)
- Betriebsbögen
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 1950
- Abnahme: 1950
- "z": 09.08.1968
- "+" Ausgemustert: 27.11.1970 in Hamburg-Rothenburgsort

Betriebsbögen:
1950-1968 (vollständig)

-

 

DB-Schild 86 464, Niet-Alu-Rund, Ausführung Aw Trier, mit Betriebsbuch und Heimatschildern

 

Betriebsbuch 86 464, Stammteil

Lokschilder:
- 86 464, Niet-Aluminium-Rund
  (hier: ausgesägte Ziffern vom Aw Trier
- BD Trier, GAlSi10Mg, HL
- Bw Mayen, GAlMg3(Cu)
- Bw Jünkerath, GAlMg3(Cu)RIKO
- Bw Homburg, Schwerteguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, grau (DB)
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel (DRG)
- Kesselzeichnung (DRG)
- Zusatzheft (DB)
- Betriebsbögen (DRG+DB)
- Aw- Einträge komplett

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 13.12.1942
- Abnahme: 15.12.1942
- letzte Untersuchung: 08.02.1967
- "z"  06.06.1967
- "+" 14.11.1967 (Trier)

Betriebsbögen:
1942-1959

Hersteller:
DWM (Deutsche Waffen und Munitionsfabriken A.G.) in Posen,
"ÜK" - Lokomotive (Übergangskriegslokomotive)

-

 

Schild + Betriebsbuch 93 1117, NAlR

Betriebsbuch 93 1117

Lokschild:
-
93 1117, Niet-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel mit Kesselzeichnung (DRG)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge

Betriebsdaten:
- Abnahme: 13.05.1924
- "z"  13.07.1967 nach Unfall im Bf Leschede
- "+" Ausgemustert: 05.04.1968
- Lauffähigkeitsbescheinigung zur Verschrottung nach Recklinghausen- Süd
  vom 30.9.1968

Betriebsbögen: (...)

Betriebsbuch 93 1117

 

-

 

Schild und Betriebsbuch der DB 94 526, Niet-Alu-Rund

Lokschild:
-
94 526, Niet-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel ohne Kesselzeichnung (DRG)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge, diverses
- Werkkarten

Betriebsdaten:
- Abnahme: 29.10.1913
- "z"  01.07.1967
- "+" Ausgemustert: 12.03.1968

Betriebsbögen:
1925-1968

-

 

Lokschilder:
-
94 1348, Guss-Alu-Spitz
-
Gt 55.17, Guss-Alu-Spitz
-
RBD Halle, Guss-Alu-Spitz, DRG-Lücker
-
Bw Leipzig Hbf-Süd
, Guss-Alu

Betriebsbuch:
- Umschlag, schwarz
- Stammteil für die Lok (DRG)
- Stammteil für den Kessel ohne Kesselzeichnung (DRo)
- RAw- Einträge, diverses
- Werkkarten

Betriebsdaten:
- Abnahme: 24.04.1922
- "z"  17.09.1966
- verkauft am 01.02.1967 an VEB Betonwerk Göbzig
- "+" Ausgemustert: 12.03.1968

Betriebsbögen:
1931-1966 vollständig

-

 

Dieselloks

Schild und Betriebsbuch der DRo V180 239, Niet-Alu-Groß

Lokschild:
-
V180 239, Niet-Alu-Groß
-
118 639-4
, Niet-Alu-Groß
- Bw Brandenburg, Guss-Alu

Fabrikschild:
- VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg, Guss-Alu-mit Rand

Betriebsbuch:
- Umschlag, blau/braun
- Stammteil für die Lok (DRo)
- Aw-Einträge, diverses
- Werkkarten

Betriebsdaten:
-

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

Lokschild 131 069-7, Aluguss, Riffelgrund mit Betriebsbuch und Fabrikschild CCCP Woroschilograd 183, 1973

Lokschild:
131 069-7 Guss-Alu-Rund

Fabrikschild:
- CCCP Woroschilograd, Fabriknummer 183, 1973, Guss-Alu-mit Rand

Betriebsbuch:
- Umschlag, blau
- Stammteil für die Lok (DRo)
- Anlagenheft zum Betriebsbuch
- Dieselstromerzeuger/Fahrmotoren
- Stammhefte für die Baugruppen
- Schilderung einer Zuglaufstörung im Garantiezeitraum am 28.06.1989 mit
   Dg 54456 zwischen Bahnhof Rohr und Dietzhausen

Betriebsdaten:
- Lastfahrt von Dessau nach Magdeburg am 13.09.1973 mit 1800 t bei 60km/h,
  Zustand der Schienen: trocken
- Abnahme: 14.09.1973
- "z"  06.10.1993
- "+" Ausgemustert: 22.12.1993
- "++" Zerlegt: 05.1994 Meiningen

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

Lokschild:
131 089-4 Guss-Alu-Rund

Betriebsbuch:
- Umschlag, blau
- Stammteil für die Lok (DRo)
- Anlagenheft zum Betriebsbuch/Begleitheft
- Dieselstromerzeuger/Fahrmotoren
- MESA 2000/2002
- Zugfunkanlage
- Stammhefte für die Baugruppen

Betriebsdaten:
- Probefahrt am 25.09.1974 von Dessau nach Falkenberg
- Abnahme: 27.09.1974
- "z"  12.03.1998, 02.06.1998, 01.06.1999
- "+" Ausgemustert: 30.08.1999

Betriebsbögen: (fehlen)

-

 

Elektroloks

Schild und Betriebsbuch E40 662, Aluguss, GALSi 10Mg, Gerbracht-Schwelm

Lokschild:
E40 662 (140 662-8), Guss-Alu-Groß, "GALSi 10Mg"
- Hersteller: Gerbracht, Schwelm

Fabrikschild:
- Henschel 31024, 1966 (fehlt)
- BBC 1966 (fehlt)

Betriebsbuch:
- Umschlag, gelb (Hefter)
- Stammteil für die Lok (DB, fehlt)
- Betriebsbögen (DB, fehlen)
- Trafoheft (DB, fehlt)
- Motorheft, Ständer (DB, fehlt)
- Motorheft, Läufer (DB, fehlt)
- Drehgestellheft (DB, fehlt)
- Aw- Einträge (DB, teilweise)
- Abnahme: 07.12.1966
- Ausgemustert: 28.06.2001 (Unfallschaden)

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 03.10.1923
- Abnahme: 07.12.1966
- Probefahrt : ?
- abgestellt: 16.09.1999
- "z"  28.10.1999 (Unfallschaden: Aufstoß)
- "+" Ausgemustert: 05.01.2001

Betriebsbögen:
1994 - 1998 (fehlt einiges)

(Inhalt: mangelhaft und schlecht gepflegt)

-

 

Rangierloks

Innenschild und Betriebsbuch 323 262-6, Pertinax

Lokschild:
323 262-6, (ex Köf II 6636) Pertinax, Innenschild

Betriebsbuch:
- Umschlag, gelb (Hefter)
- Stammteil für die Lok (DB)
- Betriebsbögen (DB)
- Getriebeheft (DB)
- Zusatzheft (DB)
- Aw- Einträge (teilweise)
 

Betriebsdaten:
- Anlieferung: 22.02.1960
- Abnahme : 26.02.1960
- Preis : ca. 80.000,-DM
- Probefahrt : 26.02.1960 Hannover-Linden - Weetzen u. z.
- "z"  01.07.1986
- "+" Ausgemustert: 06.09.1986
- danach Verwendung 1986 - 1991 als "Gerät" im Aw Bremen als 72105-4

Betriebsbögen:
1960-1991 (vollständig)

Rechte des Photos 323 262-6 bei Mathias Lauter

 

Privatbahnloks
Lokschild, Fabrikschild, Kesselschild und Betriebsbuch Lok2, Stadt Mainz, Hafenbahn Lokschild:
Lok 2 Stadt Mainz, Hafenbahn, Messingguss
- Hersteller: Hohenzollern

Fabrikschild:
- Hohenzollern 4110, 1920, Eisenguss

Kesselschild: (rechts)
- in Eisenguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, Leitzordner
- diverse Unterlagen

Betriebsdaten:
- Abnahme : 30.3.1921 Hessische Dampfkesselinspektion Darmstadt
- Abnahme: 19.12.1933 Reichsbahn Maschinenamt Mönchengladbach
- 1933 Zuckerfabrik Dormagen (Lok 2)
- "z"  18.05.1971
- 1972 im Tannenbusch (bei Dormagen) als Denkmal aufgestellt.
- zerlegt 1992

Betriebsbögen: (fehlen)

Rechte des Photos Lok 2 Stadt Mainz bei Mathias Lauter

 

Schilder + Betriebsbuch DH240 22-01 Henschel 25098, 1955, GAlmR 240PS-Stangenlok

Lokschild:
"H" von DH240 22-01, 240 PS Stangenlok

Fabrikschild:
- Henschel 25098, 1955, Aluguss mit Rand

Betriebsbuch:
- Bestellschreiben 9.November 1954, abgenommen am 21.Oktober 1955
- Typ: DH 240- Beschaffungspreis: 128.500 DM

Betriebsdaten:
- Auslieferung an DEBG, Hameln
- ab 1961bei Vorwohle-Emmertaler Eisenbahn
- "z" 1992 Außerdienststellung
- 2000 als Denkmal aufgestellt

Betriebsbögen:
- DB dunkelgrau vollständig
- Stammheft Verbrennungsmotor
- Stammheft Geschwindigkeitswechselgetriebe
- Stammheft Wendegetriebe
- Bescheinigungen über Abnahmeprüfungen
- Prüfbuch Druckluftanlassflaschen
- Prüfbuch Druckluft Bremsanlage

-

 

Schilder + Betriebsbücher DH360 Henschel 29718, 1963, Aluguss mit Rand

 

 

Lokomotive DH360 "Mücke"

DH360 Henschel "Mücke"

Lokschild:
"H" von DH360 Stangenlok (es gab nur 3 dieser Sonderlokomotiven mit 20t Achslast)

Fabrikschild:
- Henschel 29718, 1963, Aluguss mit Rand

Betriebsbuch:
- Bestellschreiben 27.11.1961
-Auslieferung: 29 Juli 1963
- Typ: DH 360

Betriebsdaten:
- Auslieferung an Emdener Hafenumschlagsges. m.b.H.
- Voith Spezialgetriebe bis 3000t Anhängelast
- Lok blieb dort bis zur Außerdienststellung
  (Fristablauf 11.September.1989)
- 1997 verkauft an Zwischenhändler ohne weitere   Verwendung
-2004 Zerlegung
- Die Anfahrzugkraft lag bei günstigen Reibungsverhältnissen (Reibwert0,33) bei 26400kg! Das ist schon eine Hausnummer wenn man bedenkt, das die Anfahrzugkraft einer BR44 mit 27000kg angegeben wird. Damit konnten die Erzzüge, die bekannterweise über die Emslandstrecke liefen, bequem zusammenrangiert werden.
Die Züge brauchten während der Erzbeladung nicht anhalten und konnten im Kriechgang unter den Schütt-Trichtern durchlaufen.
- Rangierfunk
- 3 Maschinen mit den Namen: Hummel, Biene und Mücke

Betriebsbögen:
- DB, dunkelgrau, vollständige Erstschrift
- Stammheft Verbrennungsmotor
- Stammheft Geschwindigkeitswechselgetriebe
- Stammheft Wendegetriebe
- sämtliche Prüfzeugnisse der Druckluftbehälter
- Zusatzheft mit allen erfolgten Reparaturen, Fristen und Hauptuntersuchungen

Rechte des Photos der Lokomotive "Mücke" bei Marco Kozinowski

 

Betriebsbuch Fabrikschild Lokomotivfabrik Drewitz, 1054, O&K

Fabrikschild:
- Orenstein&Koppel 1054, 1903, Messingguss

Betriebsbuch:
- Umschlag, braun
- diverse Unterlagen

Betriebsdaten:
- Abnahme: 28.02.1903
- geliefert an Grube "Victoria", Großräschen
- "z"  -
- "+" Ausgemustert 07.1972

Betriebsbögen: (fehlen)

-