Galerie Bremsgewichtstafeln

 

 

Die Bezeichnung Dienstgewicht ist der Begriff für das Gesamtgewicht einer sich im aktiven Dienst befindenden Lokomotive. Es unterscheidet sich vom Leergewicht dadurch, dass die Verbrauchsmaterialien mit eingerechnet werden.

Es ist ein theoretischer Wert, da sich gerade bei Dampflokomotiven das Gesamtgewicht einer arbeitenden Lokomotive während der Fahrt verringert. Bei einer Bremsrechnung ist dieser theoretische Wert für das Gesamtgewicht der Lokomotive verwendet.

Bei Elektrolokomotiven und auch Diesellokomotiven wird diese einzeln stehende Bezeichnung als Dienstgewicht verwendet. Es setzt sich aus dem Lokomotivleergewicht, dem durchschnittlichen Verbrauchsmaterial (in der Regel wird mit zwei Dritteln der vollen Vorräte gerechnet) und gegebenenfalls Ballast zusammen. Bei Triebwagen kommt noch das Ladungsgewicht hinzu.

Bei einigen Dampflokomotiven ist es möglich, durch Einfügen von Ballast ein unterschiedliches Dienstgewicht zu erreichen, wie z.B. BR 23 (DB)

Ursprünglich war nur die Bremsbauart mit dem Wort Luftdruckbremse, ab 1928 Druckluftbremse an den Reichsbahnlokomotiven angebracht. Ab 1934 war zusätzlich die Anschrift des Dienstgewichts und der Bremsgewichte vorgeschrieben. Dabei waren die Abkürzungen Br. Gew., die Buchstaben der Bremsstellungen P und G und die Bremsgewichte eingerahmt. An Dampflokomotiven scheint man diese Anschriften jedoch nicht sogleich angebracht zu haben, lediglich an elektrischen Lokomotiven lassen sich in jenen Jahren bereits dies Angaben entdecken. Erst 1940 wurde auch in der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung (gültig ab 1. Mai 1940) die Anschrift der Bremsgewichte an den Lokomotiven gesetzlich vorgeschrieben. Spätestens dann haben auch die Dampflokomotiven diese Anschriften erhalten.

Die Bremsbauart war bis 1927 zum Beispiel in der Form Luftdruckbremse (Knorr mit Z.u.G-P) an den Lokomotiven angebracht. Das bedeutet: Luftdruckbremse Bauart Knorr mit Zusatzbremse und Umstelleinrichtung für Güter- und Personenzüge. Ab 1928 war dann die physikalisch richtige Bezeichnung: Druckluftbremse (Knorr mit Z. u. G-P) vorgeschrieben.

1940 entfiel der Streifen, mit dem die Bremsgewichtsanschriften an den Seitenwänden von Lokomotiven bzw. Schlepptender eingerahmt waren. Statt dessen wurde vor den Buchstaben für die Bremsstellungen eine eckige Klammer eingefügt.

Ab Mitte der dreißiger Jahre wurde an den Lokomotiven zusätzlich die Bremsgestängebauart angegeben, wenn sie der Nachstellanweisung entsprach. 

Mit Zeichnung RZA Gttingen Fld 41.20 Bl. 4 und Fld 24.21 Bl. 7 vom 21. Juli 1947 wurden für Tender und für Tenderlokomotiven Gussschilder aus GAl-Si Mg oder GAl-Si vorgesehen. Ab Dezember 1960 G-AlSi 10Mg bzw.
G-AlSi 12.

Neubau- und Rekodampfloks der DB erhielten z.T. entsprechende Schilder aus Rotguss, wobei Steckziffern aus Aluguss verwendet wurden. Die Buchstaben sind in fetter Engschrift, die Zahlen in fetter Mittelschrift nach DIN 1451 in einer Höhe von 40mm gegossen worden.

Für Neubauelektroloks der DB waren mit Zeichnung EZA München Fle 24.21 Bl. 1 vom 11. März 1950 zunächst komplett gegossene Siluminschilder (ohne Steckziffern) vorgesehen. Die entsprechenden Gewichtsschilder wurden je nach Bauart zusammengestellt. Später verwendete man für Elektro- und Diesellokomotiven die kleineren Schilder wie bei den Tenderlokomotiven.

Die schlechte Reinigung dieser Schilder ließ bald die Entfernung derselben an die Tagesandordnung kommen. Die meisten Schilder haben die Neubauelektrolokomotiven erhalten. Die Stückzahlen der Maschinen sprechen für sich. Aus jenem Reinigungsfimmel wurden laut ehemaligem Dienststellenleiter des Bw Stuttgart sämtliche Bw-Schilder entfernt und durch lackierte Anschriften ersetzt. Nur an die Eigentumsschilder und Fabrikschilder wollte wohl keiner so schnell ran. (zum Glück für uns Sammler....)

Bekannt sind Schilder aus der Bundesbahnzeit: Neubaudampflokomotiven sowie die Einheitselektrolokomotiven. Allerdings habe ich auch eine 163 und eine 194 mit einer Tafel fotografiert.

Die Bremslast war für Personenbeförderung (P) und Güterbeförderung (G) separat angegeben.

Die Schilder wurden schwarz lackiert, die Buchstaben und Ziffern geschliffen und poliert: Höhe 2,5 bis 3mm.

 

 

 

 

Dampflokomotiven
Ausführung Ausführung Ausführung Baureihe

- Platte Messingguss
- Steckziffern Ms/Al

- Platte Aluguss
- Steckziffern Al

- Platte Aluguss,
   lackiert
- Platte Blech,
   lackiert

DB

- - - 05
- - - 10
Gewichtstafel in Messing von Baureihe 23, Einsteckziffern in Messing
Ausführung: Messing-Guss
Ziffern: Messing-Guss
Hinweis: Einsteckziffern aus Messing wurden extra nachträglich aus optischen Gründen von einem Sammler hergestellt
Gewichtstafel DB, BR 23 Aluminiumguss mit Alu-Steckziffern, Gusszeichen: Masta-Al-Si
Hinweis: Alle Stege genietet!
Gusszeichen: MASTA GAl-Si
- 23
DB, Gewichtstafel von BR23, Messingguss mit Alu-Steckziffern
Ausführung: Messing-Guss,
Ziffern: Aluminium-Guss
- - 23
- - DB, Gewichtstafel, BR 50, Kabinentender
Ausführung:, Blech, lackiert, für
BR 50 Kabinentender
50
Gewichtstafel DB, BR 65 Messingguss, mit Aluminium-Ziffern
Ausführung: Messing-Guss,
Ziffern: Aluminium-Guss
- Gewichtstafel DB, BR 65, Aluminiumguss, Ziffern gemalt
Ausführung: Aluminium-Guss,
Ziffern: gemalt
65
- Gewichtstafel Baureihe 66, Deutsche Bundesbahn
Ausführung: Aluminium-Guss,
Ziffern: Aluminium-Guss
- 66
Gewichtstafel Baureihe 82 in Messing mit Alu-Steckziffern
Ausführung: Messing-Guss,
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichtstafel DB, BR 82, Aluminiumguss, Gusszeichen GAlSi-10Mg-EK
Ausführung: Aluminium-Guss,
Ziffern: Aluminium-Guss
Gusszeichen: 10Mg, EK
- 82

nach oben.

 

 

Ausführung Ausführung Ausführung Baureihe
- Platte Messingguss
- Steckziffern Ms/Al
- Platte Aluguss
- Steckziffern A
- Platte Aluguss,
   lackiert
- Platte Blech,
   lackiert
DB
- DB, Gewichtstafel V20, 26t Aluminiumguss
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gusszeichen SIL-K
- V20
- Gewichtstafel von V36
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- V36
- Gewichtstafel DB, V36 Aluminiumguss, 42t, 380x200mm
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
380 x 200 mm
Gusszeichen: SIL (K)
- V36
- DB, Gewichtstafel, 44t, von V36
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- V36
- Gewichtstafeln DB, V36, Aluminiumguss, 53t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- V36

nach oben

 

 

Ausführung Ausführung Ausführung Baureihe
- Platte Messingguss
- Steckziffern Ms/Al
- Platte Aluguss
- Steckziffern A
- Platte Aluguss,
   lackiert
- Platte Blech,
   lackiert
DB
- Gewichtstafe _E03, Aluguss mit Steckziffern
112t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- E03
- - Gewichtstafel von 103, Foto: Hartmut Riedemann
112t
Ausführung: Blechplatte
Ziffern: geklebt
103
- Gewichtstafel 86-120-84-56t, von DB E10-300
86t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
-

E10.101-249
E10.255-287

gemäß DV930/96
- Gewichtstafel 86-120-84-56t, von DB E10
86t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss,
anderes Schriftbild,
roter Streifen
-

E10.101-249
E10.255-287

gemäß DV930/96
- Gewichtstafel 86-120-84-56t. von DB E10
85t auf 86t ausgetauscht
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss,
roter Streifen
-

E10.101-249
E10.255-287

gemäß DV930/96
- Gewichtstafel 86-160-120-84-56t, von DB E10
86t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" mittig, gemalt
- E10.250-254
- Gewichtstafel 85-120-84-56t, von E10 mit 85t
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- E10.290-298
E10.301-307
E10.313-476
- Gewichtstafel E10 mit 85 Tonnen
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
roter Streifen
- E10.290-298
E10.301-307
E10.313-476
- Gewichtstafel E10 mit 85 Tonnen, anderes Schriftbild !
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
anderes Schriftbild
gemäß DV930/96

ab 477 keine Schilder mehr

 

- E10.290-298
E10.301-307
E10.313-476
- Gewichtstafel 86-170-120-84-56t, von E10 288
Gewichtstafel von DB,
BR E10 288, 86t / 170t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" mittig, gegossen
roter Streifen
- E10.288 + 289
- Gewichtstafel 86-170-120-84-56t, von DB E10-289
Gewichtstafel von DB,
BR E10 289, 86t / 170t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" mittig, gegossen
- E10.288 + 289
- Gewichtstafel E10 299 und E10 300. Aluminium-Guss mit Steckziffern
Gewichtstafel von DB,
BR E10 299, 86t / 180t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" mittig, gegossen
- E10.299 + 300
- Gewichtstafel E10.1239 mit 86t aus Alu
86t
85t auf 86t ausgetauscht
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" zuzüglich "P+E" links+mittig, gemalt
Gewichtstafel, von DB E10, lackiert auf Stahlblech
lackiert

E10.1239-1244

gemäß DV930/96
- Gewichtstafel 86-160-120-84-56t, von DB E10-1244
E10.1244, 86t
85t auf 86t ausgetauscht
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" links+mittig, gemalt
-

E10.1239-1244

- Gewichtstafel 85-160-120-84-56t, von DB E10
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"R+E" links, gemalt,
roter Streifen
- E10.1265-1270
E10.1308-1312
- Gewichtstafel 85-160-120-84-56t, von DB E10
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"RE" mittig, gemalt,
roter Streifen
- E10.1265-1270
E10.1308-1312
- Gewichtstafel 85-160-120-84-56t_GAl, von DB E10
85t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
"RE" mittig, gegossen,
roter Streifen
- E10.1265-1270
E10.1308-1312
- Gewichtstafel DB, Aluminiumguss, Rohling
Gewichtstafel von DB,
Rohling
- E40
- Gewichtstafel Baureihe E40, Deutsche Bundesbahn
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichtstafel E40 Lack und Alusteckziffer
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss, "2" und "4" gemalt
E40
- DB, Gewichtstafel E40, Aluguss
83t
Ausführung: Aluminium-Guss, roter Trennstreifen.
Ziffern: Aluminium-Guss, "2" und "4" gemalt
Gewichtstafel DB, BR E40, Aluminiumguss, % gemalt
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss, "2" und "4" gemalt
Rückseite -> Bild
E40
- - Gewichtstafel DB, E40 Aluminiumguss, "2" und "4" gemalt
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss, "2" und "4" gemalt, anderes Schriftbild
E40
- Gewichtstafel DB, BR E40, Aluminium-Guss
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichte abweichend
- E40
- Gewichtstafel von Baureihe E40.11+13+15
83t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichte abweichend
- E40
- Gew. Lok: 86 t ?
         P+E 130 t ?
                P 72 t ?
                G 54 t ?
- E40.1131-1137
E40.1163-1166
- Gew. Lok: 86 t
         P+E 130 t
                P 72 t
                G 54 t
Angaben bis 40 promille

                P 66 t
                G 54 t
Angaben über 40 promille

- E40.1309-1316
E40.1552-1563
- Gew. Lok: 66 t
               P 70 t
               G 58 t
Baureihe E41 001-069
-

E41

gemäß DV930/9
- Gewichtstafel Baureihe E41, Deutsche Bundesbahn
67t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichtstafel E41 mit Klebeziffern
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: geklebt

(HuS-Gusszeichen ->Bild)

E41

- Gewichtstafel DB, BR E41, Aluminiumguss
67t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gewichtstafel DB, BR E41, Aluminiumguss
67t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: gemalt
E41
- Gewichtstafel E44 DB
78t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss

GS-Gusszeichen -> Bild

- E44
- - Gewichtstafel DB, BR E50 001-025, Aluminiumguss
125t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: geklebt
E50 001
- - DB, Gewichtstafel 125-121-82t, von BRE50 002-025, Aluminiumguss
125t
Ziffern: Aluminium-Guss
E50 002-025
- Gewichtstafel DB, BR E50 026-041, Aluminiumguss
126t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
- E50 026-041
- -
128t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: gemalt

(Rückseite: HuS-Gusszeichen)
Gummiringfederantrieb

E50 042-194
- Gewichtstafel DB, BR E52, Aluminium-Guss, Gusszeichen Gerbracht, Schwelm
140t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gusszeichen: Gerbracht-Schwelm -> Bild

ein weiteres Schild:
DB, Gewichtstafel 140-113-73t, von BR E52, Aluminiumguss

- E52
- Gewichtstafel DB, BR E63.01-04+08, Aluminium-Guss
53t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss
Gusszeichen: Gerbracht-Schwelm
- E63 01-04, 08
- - Gewichtstafel 123t von DB- E94 262-285, Aluguss mit lackierter Gewichtsangabe
123t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: lackiert
E94 262-285
- E244 01: 85t
E244 11: 85t
E244 21: 85t
E244 22: 84t
E244 31: 83t
E244 01 und 11:
4x Gleichstromreihenschlussmotoren mit
Quecksilberdampfgleichrichtern

E244 21 und 22:
8x 50Hz-
Reihenschlussmotoren

E244 31:
4x kommutatorlose Wechselstrom-
Phasenspalter-Fahrmotoren

E244
- Gewichtstafeln DB, BR E320, Aluminiumguss
84t
Ausführung: Aluminium-Guss
Ziffern: Aluminium-Guss

E320 021: 85/84/74t

E320 01: 84t
E320 11: 82t
E320 21: 84t
E320
- - E344 01: 81t E344

nach oben

 

 

Ausführung Jahr
Bremsgewichtsschild Zeichnung vom Januar 1960 Januar 1960

nach oben