Galerie Gattungsschilder

 

 

Bereits zur Zeit der deutschen Länderbahnen wurden die Lokomotiven mit Gattungszeichen versehen. Gleiche Gattungszeichen erzielten die Loks mit ähnlichen Merkmalen. (Haupteinsatzzweck, Achsanzahl u.a.) Hinzu kam, dass fast jede Länderbahn ein eigenes System von Gattungszeichen entwickelt hatte.

Nach Zusammenführung der Länderbahnen in den einheitlichen Nummernplan der DRG (Deutsche Reichsbahn Gesellschaft) wurde ein einheitliches Schema der Betriebsgattungen entwickelt. Hier wurde die preußische und die bayrische Variante miteinander verknüpft. Von den Preußen kam die Gattungsart, von den Bayern kam die Bezeichnung der Achsanordnung.

Ragt eine Lokomotive mit irgendwelchen Teilen über die Begrenzungslinie Anlage E der Eisenbahnbau- und -betriebsordnung (BO) bis zur Anlage F hinaus, dann steht über der Achslastziffer ein Dreieck. Handelt es sich aber nur um den Schornsteinaufsatz und bleibt die Lok nach Abnahme dieses Aufsatzes noch im Umgrenzungsprofil nach Anlage E der BO, dann steht über dem Dreieck noch ein zusätzlicher waagerechter Balken. 

Bei den Dampflokomotiven gehörte die Angabe der Betriebsgattung zu den Anschriften. Die Grundfläche der Platte war glatt. Die Oberfläche der Buchstaben war geschliffen und poliert. Die Grundfläche der Platte sowie die Seitenflächen der Platte, Buchstaben und Ziffern wurden mit schwarzer Farbe gestrichen.  

Die anfängliche Schrift war die, nach der preußischen Musterzeichnung VII 35 2. Auflage bzw. IV 6 (breite Ziffern). Ab Juni 1938 kam die Schrift nach Prof. R. Klein, Musterzeichnung  Fld 24.23 Blatt 2, und Fld 24.31 Blatt 1 zur Anwendung (spitze Ziffern). Diese harmonische Schrift war germanischen Ursprungs und kam den damaligen Machthabern sehr gelegen. Bei der DR-West ist sie 1947 von der "fetten Mittelschrift nach DIN 1451" abgelöst worden (runde Ziffern). Die DR-Ost benutzte diese "spitze" Schrift von Prof. R. Klein bis 1966.

Der Werkstoff dieser Gattungs-Schilder: Aluminiumlegierung GAl-Si-Mg oder GAl-Si. Bei der DR-Ost gab es einige Schilder auch in Eisenguss. Bekannt sind Gattungsschilder der Baureihen 55, 58, 94 und 99.

 

 

Erklärung zu den Ziffern:

1. Ziffer = Anzahl angetriebener Achsen (Treibachse + Kuppelachsen)

2. Ziffer = Anzahl aller Achsen (angetriebene Achsen + Laufachsen)

Ziffer/Zahl nach Punkt = Achsfahrmasse (aufgerundet) = Masse, die pro Achse auf den Schienen steht

Hier ein Beispiel:
S36.20 : Schnellzuglok mit 3 angetriebenen Achsen, 3 Laufachsen; rund 20t mittlere Achsfahrmasse (Baureihe 01)

Diesel-Lokomotiven sowie Elektrolokomotiven hatten keine Gattungs-Schilder zur Reichsbahnzeit bzw. Bundesbahnzeit. (Nur die Länderbahnlokomotiven hatten Gattungsschilder)

 

 

Übersicht

S Schnellzuglok 01...19
P Personenzuglok 20...39
G Güterzuglok 40...59
ST Schnellzugtenderlok 60...79
PT Personenzugtenderlok 60...79
GT Güterzugtenderlok 80...96
Z Zahnradlok 97
L Lokalbahnlok 98
K Kleinspurdampflok
(Schmalspurdampflok)
99

 

 

Ausführungen

DRG

Material: Messing/Alu

Ausführung: Guss/Niet

DRo

Material: Aluminium

Ausführung: Guss

DRo

Material: Eisen, Messing

Ausführung: Guss/Niet

DB

Material: Messing/Alu

Ausführung: Guss/Niet

DRG, S35.17 Niet Messing DRG
von Baureihe 17.10
- - -
S36.17
von Baureihe 18.5 oder
von Baureihe 03 001-122
S36.20 Aluguss DRo von Baureihe 01
von Baureihe 03 001-122
- -
Gattungsschild S36.18 Niet Alu DRG, von BR 03
von Baureihe 03 123-298
von Baureihe 03.10

von Baureihe 03 123-298
von Baureihe 03.10
- -
Gattungsschild S36.20, Niet-Alu-DRG
von Baureihe 01
Gattungsschild S36.20, Guss-Alu-Spitz
von Baureihe 01
- -
S37.19
von Baureihe 05
- - S37.19 DB von Baureihe 05 in Messing von DB
von Baureihe 05
P 35.15 Messing DRG von Baureihe 38.4
von Baureihe 38.2,3,4
Gattungsschild P35.15, Guss-Alu-Spitz, von BR 38.2, 3, 4
von Baureihe 38.2,3,4,
Rückseite
- -
P35.17
von Baureihe 38.10-40
P35.17 Aluguss DRo von Baureihe 38.10-40
von Baureihe 38.10-40
- -
- Gattungsschild P35.18, Guss-Aluminium-Spitz, für BR23.10 (DRo)
von Baureihe 23.10 DRo
- P35.17 Aluguss DB von Baureihe 23 der DB, Achslast auswechselbar !
P35.19 Aluguss DB von Baureihe 23 DB, Achslast auswechselbar !
von Baureihe 23 DB
- - - P35.19 Messingguss DB von Baureihe 23 DB, Achslast auswechselbar !
von Baureihe 23 DB
- P 45.17 Aluguss DRo von Baureihe 25. Selten !
von Baureihe 25
- -
- DRo, Gattungsschild S46.17 Guss-Alu-Spitz von BR19
von Baureihe 19
- -
P46.18
von Baureihe 22
Gattungsschild P46.18, Guss-Aluminium-Spitz, von BR
von Baureihe 22
- -
P46.19
von Baureihe 39
P46.19 Aluguss DRo von Baureihe 39, sehr selten !!!
von Baureihe 39
- -
G 34.14 Messing DRG von Baureihe 54.2-14
von Baureihe 54.011-1092
G34.14 - -
G 44.14 Messing DRG von Baureihe 55.16
von Baureihe 55.16
G44.14 - -
Gattungsschild G 44.16 GAlS-RH
Gusszeichen R.H. GAl-Mg)
von Baureihe 55.1601-2256
- - -
DRG-Gattungsschild, G44.17, Niet Messing DRG
von Baureihe 55.25-56
GattungsschildG44.17, Guss-Aluminium-Spitz, von BR 55
von Baureihe 55.25-56
- G44.17 von Baureihe 55.25-56 aus Weißmetall vom BD Kassel
von Baureihe 55.25-56
G45.16 Niet-Eisen von Baureihe 56.2,7,8
von Baureihe 56.2,7,8
G45.16 - -
G45.16 DRG von Baureihe 56.20, RH-Guss
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 56.2,7,8
DRo, Gattungsschild G45.16, Guss-Alu-Spitz, von BR 56.2-8
von BR 56.2-8

DRo, G 45.16, GAlS, von Baureihe 56.2-8, allerdings mit anderer Form der "1"
allerdings mit anderer Form
der "1"

- -

DRG, Gattungsschild, G45.17, Niet-Messing-DRG, von BR 56.20
DRG, G45.17, NMsD,
von Baureihe 56.20

G45.17 Aluguss DRo von Baureihe 56.20
von Baureihe 56.20
dickes Schriftbild
- -
DR Gattungsschild, G45.17 GAlS-RH
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 56.20
GAlS-RH
G45.17 - -
G46.18
von Baureihe 41
Gattungsschild, G46.18, Aluminiumguss, spitze Ziffern, von DRo BR 41
von Baureihe 41

DRo, G(t)46.18 Guss Alu Spitz, das "t" wurde abgeschliffen, um aus einem Gt46.18 ein G46.18 zu machen.
abgeschliffenes "t"

G46.18 DRo, Metallschild lackiert, von Baureihe 41
von Baureihe 41, gemalt
-
DRG, Gattungsschild G46.20, Niet-Alu-DRG, von BR 41
von Baureihe 41
- - -
G46.20 Aluguss mit RH-Gusszeichen von Baureihe 41
von Baureihe 41
G46.20 Aluguss mit RH-Gusszeichen von Baureihe 41, Rückseite mit Gusszeichen
GAlMgSi F11 Lücker Berlin
G46.20 - Gattungsschild, G46.20, Aluminium, DB
von Baureihe 41
G55.15
von Baureihe 57.10
Gattungsschild G55.15 Guss Alu Spitz, von Baureihe 57 DRo
von Baureihe 57.10
- -
- DRo, G56.15 Guss-Aluminium-Spitz, passend zu BR 50 und 52
von Baureihe 50 oder 52
- G56.16 Aluguss DB von Baureihe 50 oder 52 aus Weißmetall vom BD Kassel
von Baureihe 50 oder 52
- Deutschland (DDR), Gattungsschild der DRo: G 56.15, Guss-Aluminium-Spitz (GAlS), mit abgeschliffener Ziffer5 und nachlackierter  "5", z.B. für die Baureihe 52.

mit abgeschliffener Ziffer und nachlackierter  "5",
z.B. für die Baureihe 52.

Deutschland (DDR), Gattungsschild der DRo: G 56.15, lackiert auf Blechplatte, z.B. für die Baureihe 52.

lackiert auf Blechplatte,
z.B. für die Baureihe 52.

-
G 56.16 Messing DRG von Baureihe 58
von Baureihe 58.2, 58.10
G56.16 Aluguss DRo von Baureihe 58
von Baureihe 58.2, 58.10
DRo, G56.16 Eisenguss, spitz, passend zu BR 58.20 und 58.10
von Baureihe 58.2, 58.10

G56.16 Eisenguss DRo von Baureihe 58 mit gemaltem Dreieck !
mit gemaltem Balken/Dreieck

-
G56.18
von Baureihe 42.
Dies hatten nachgewiesen nur 42 001 bis 42 003. Alle anderen hatten G56.17 angemalt. 42 001 und 003 sind bekannt mit Fotos. Bei der 42 001 zweifelsfrei G56.18, allerdings ohne Dreieck und Balken! 42 003 hatte dagegen eines wie das hier abgebildete.
- -
G56.20 Niet-Alu-DRG, von Baureihe 44
von Baureihe 44
G56.20 Aluguss DRo von Baureihe 44
von Baureihe 44
- G56.20 Aluguss DB von Baureihe 44 aus Weißmetall, vom BD Kassel
von Baureihe 44

GAl-Mg-Si
von BR 44
Gusszeichen im Bild
- - -
St24.18 Aluguss DRG von Baureihe 60, Riffelgrund mit Rand !
von Baureihe 60
- - -
Pt34.17 Messing DRG von Baureihe 74
von Baureihe 74
Gattungsschild Pt 34.17, Guss-Alu-Spitz, von BR 74
von Baureihe 74,
Rückseite
- -
- Pt35.12 Alu-Niet DRo von Baureihe 75.62, sehr selten !
von Baureihe 75.62
- -
Pt 35.15 Messing DRG von Baureihe 64
von Baureihe 64

Gattungsschild Pt35.15, Niet-Alu-DRG, von BR 64

Gattungsschilder Pt35.15, Guss-Alu-Spitz mit gemaltem Rand, DRo
mit weißem Rand

Gattungsschild, Pt 35.15, Aluguss mit Rand
von Baureihe 64

- -
Gattungsschild Pt35.15 GAlS-RH von BR 64
Gusszeichen R.H. GAl-Mg,
von Baureihe 64
Pt35.15 Aluguss DRo von Baureihe 64
von Baureihe 64
- -
Pt35.16
von Baureihe 75.4
Pt 35.16 Guss Alu Spitz
von Baureihe 75.4
- -
Pt35.16
von Baureihe 75.5
Pt35.16 Aluguss DRo von Baureihe 75.5
von Baureihe 75.5
- -


Pt37.17
von Baureihe 78

Gattungsschild Pt37.17 Guss-Aluminium-Spitz, von Baureihe 78
von Baureihe 78
- Pt37.17 Aluguss DB von Baureihe 78 aus Weißmetall, vom BD Kassel
von Baureihe 78
Pt37.20
von Baureihe 62
DRo, Pt37.20 Guss-Aluminium-Spitz, passend zu BR 62
von Baureihe 62
- -
- Pt47.17 Aluguss DRo von Baureihe 65.10
von Baureihe 65.10
- -
- Pt47.18 Aluguss DRo von Baureihe 65.10
von Baureihe 65.10
- -
- Gattungsschild Pt 48.17, Guss-Aluminium-Spitz, von 79 001
von Baureihe 79 001
- -
- - - Gt 33.12 Aluguss DB von einer Kasseler T3. Rarität !!!
von Baureihe 89.7 (T3)
- Gattungsschild Gt33.14, GAlS
von Baureihe 89
- -
Gt33.16 Aluguss DRG von Baureihe 89, Aluriffelgrund mit Rand !
von Baureihe 89
- - -
DR, Gt33.17 GAlS-RH für BR80
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 80
- - -
Gt 34.14 Messing DRG von Baureihe 90.0-2
von Baureihe 90.0-2
Gt 34.14, GAlS. Die Ziffer 3 ist aufgemalt, Ziffer 4 wurde abgeschliffen. Es war zuvor ein Gt 44.14 DR(o) Baureihe 92.63-64
von 91.64 ELNA, bzw. 91 202. Die Ziffer 3 ist aufgemalt, Ziffer 4 wurde abgeschliffen. Es war zuvor ein Gt 44.14 DR(o) Baureihe 92.63-64, ELNA
- -
Gt 34.15 Messing DRG von Baureihe 91.3-18

Gt 34.15 Messing DRG von Baureihe 91.3-18

Gt 34.15 Messing DRG von Baureihe 91.3-18
von Baureihe 91.3-18

Galeriebilder/Gattungsschilder/tn_Gt34.15_GAlS_jpg.jpg
von Baureihe 91.3-18 oder 91.65 ELNA.
Rückseitige Beschriftung "91.20" ist falsch!
- -
Gt44.14 DRo, Gt 44.14, Guss-Alu-Spitz, von BR 92.2 (bad. Xb1-2)
von Baureihe 92.2
(bad. Xb1-2)
   
DRG, Gt 44.15 Niet Messing DRG
von Baureihe 92
DRG, Gt 44.15 Niet Messing DRG, Viereck-Punkt
<-Viereck-Punkt
- -
Gt44.15 Aluguss DRG von Baureihe 92, RH-Guss
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 92
DRo, Gt 44.15, GAlS, von Baureihe 92.65 ELNA Ziffern weiß nachgemalt zu DRo-Zeiten
von Baureihe 92.65 ELNA.
Ziffern weiß nachgemalt zu
DRo-Zeiten.

Gt 44.15, GAlS, mit gemalter "5" von Lokomotive 92 3333
von Lokomotive 92 3333.
Die Ziffer 5 wurde abgeschliffen, die Erhebung ist aber noch erkennbar und wurde nachträglich nachgemalt. Stammt aus dem Bw Prenzlau, wo nur 92 3333 als Lok mit Gt 44.15 beheimatet war.

- -
Gattungsschild Gt 46.15 Niet Messing DRG, von BR 86
von Baureihe 86
- - -
Gt 46.15 Niet-Alu-DRG, Baureihe 86
von Baureihe 86
- - -
Gt 46.15 Aluminium DRG von Baureihe 86
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 86
Gt 46.15 Aluguss DRo von Baureihe 86
von Baureihe 86

DRo, Gt46.15, GAlS von BR 86

Gattungsschild Gt46.15, Eisengsuss
von Baureihe 86
-
Gt46.16
von Baureihe 93.0-4
Gattungsschild Gt46.16 Guss Alu Spitz, DRo
von Baureihe 93.0-4
Gattungsschild Gt46.16 Guss Alu Spitz, DRo
<-    Dreieck und Balken genietet
-
Gattungsschild Gt 46.17, GAlS-RH, von Baureihe 93.5-12
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Lokomotive 93.5-12

Rückseite

Gt 46.17 Aluguss DRo von Baureihe 93.5-12
von Baureihe 93.5-12
- -
- DRo, Gattungsschild Gt 46.17, Aluguss mit Rand
von Baureihe 93.5-12,
mit Rahmen und zwei Befestigungslöchern
- -
Gt46.17
von Baureihe 93.6
Gt 46.18 Aluguss DRo von Baureihe 93.6
von Baureihe 93.6
- -
Gt47.15 Gt 47.15 Aluguss DRo von Baureihe 83
von Baureihe 83
- -
Gt55.15
von Baureihe 94.201-467
DRo-Gattungsschild, Gt 55.15, Guss-Alu-Spitz, Balken-Dreieck genietet DRo-Gattungsschild, Gt 55.15, Guss-Alu-Spitz, Balken-Dreieck genietet
Gt55.15,
Balken-Dreieck genietet,
Detail
DRo-Gattungsschild, Gt 55.15, Guss-Alu-Spitz, Balken-Dreieck genietet, Rückseite
Gt55.15,
Balken-Dreieck genietet,
Detail, Rückseite
Gt55.16
von Baureihe 94.20
Gt55.16 Aluguss DRo von Baureihe 94.20
von Baureihe 94.20
- -
Gt55.17
von Baureihe 94.5-18
Gt 55.17 Aluguss DRo von Baureihe 94.4-18
-^Guss
Gt 55.17 Aluguss DRo von Baureihe 94.5-18 , Begrenzungszeichen genietet ! -^Niet
von Baureihe 94.5-18
- -

von Baureihe 84
Gt57.18
von Baureihe 84
- -
Gt57.19
von Baureihe 95
DRo, Gt 57.19 Guss Alu Spitz
von Baureihe 95
- -
L 22.14 Messing DRG von Baureihe 98.0 (Zuckersusi)
von Baureihe 98.0
- - -
K 33.6 Messing DRG von Baureihe 99.211 (Denkmal-Lokomotive auf der Insel Wangerooge)
von Baureihe 99.21
- - -
- - Deutschland (DDR), Lokschild der DRo: 99 3317-7, Niet-Messing-Rund (NMsR) mit K44.3, Niet-Messing-Rund (NMsR). 1970 wurde das Lokschild um die EDV Zahl verlängert. Lokschild: BxH = 405 x 120 mm, Gattungsschild: BXH = 215 x 210 mm.
von Baureihe 99.33

BxH = 215 x 120 mm

-
K44.6
von Baureihe 99.??
K44.7 Aluguss DRo von Baureihe 99.51-60
von Baureihe 99.??
- -
K44.7 von Baureihe 99.51-60 in RH-Guss
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 99 401-408,
99.51-60
K44.7 von Baureihe 99.51-60 Aluguss
von Baureihe 99 401-408,
99.51-60
- -
K 46.8 Messing DRG von Baureihe 99.321
von Baureihe 99.32
- - -
K55.9 Aluguss DRG von 99 680 in RH-Guss
Gusszeichen R.H. GAl-Mg
von Baureihe 99.68-70
K55.9
von Baureihe 99.68-70
K55.9 Eisenguss DRo von Baureihe 99.68-70
von Baureihe 99.68-70
-
K 57.9 Messing DRG von Baureihe 99.73
von Baureihe 99.73
K57.9 Aluguss DRo von Baureihe 99.73
von Baureihe 99.73
- -

Kz 6 von Zahnradlok der ÖBB
ÖBB-Zahnradlok

- - -
Kz 23.6 von Zahnradlok der ÖBB
ÖBB-Zahnradlok
- - -